KALENDER

Francis Poulenc: Gloria
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé

Sabine Devieilhe, Sopran
Orchestre de Paris
Chœur de l’Orchestre de Paris
Lorenzo Viotti, Dirigent

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Krenek, Ernst: Reisebuch aus den österreichischen Alpen, op. 62

Florian Boesch, Bassbariton
Malcolm Martineau, Klavier

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper „Die Entführung aus dem Serail“, KV 384
Wolfgang Amadeus Mozart: Konstanze, dich wiederzusehen! - O wie ängstlich. Rezitativ und Arie des Belmonte aus der Oper „Die Entführung aus dem Serail”, KV 384
Michael Haydn: Marcia turchese C-Dur, MH 601
Wolfgang Amadeus Mozart: Per pietà, non ricercate. Arie für Tenor und Orchesters, KV 420
Wolfgang Amadeus Mozart / Michael Haydn: Symphonie G-Dur, KV 444/MH 334
Joseph Haydn: Ouvertüre zu „Orlando Paladino”, Hob. XXVIII:11
Joseph Haydn: Angelica, mio ben – D’Angelica il nome! Rezitativ und Arie
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 385, „Haffner Symphonie“

Julian Prégardien, Tenor
Concentus Musicus Wien
Stefan Gottfried, Dirigent

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“
Alban Berg: 3 Orchesterstücke op. 6
Anton Bruckner: Te Deum

Susanne Bernhard, Sopran
Katrin Wundsam, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Markus Brück, Bass

Markus Poschner, Dirigent
Chor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

„Wenn mich der liebe Gott einst fragt: ‚Wo hast du die Talente, die ich dir gegeben habe‘, halte ich ihm die Notenrolle mit meinem Te Deum hin“, soll Anton Bruckner einmal gesagt haben. Dass der Komponist ein strenger Katholik, aber eben auch ein genialer Tonschöpfer war, ist hinlänglich bekannt. Mit Markus Poschner haben sich die Philharmoniker einen versierten Bruckner-Interpreten eingeladen, seit 2017 ist Poschner Chefdirigent des Linzer Bruckner Orchesters. Dem klanggewaltigen Oratorium stellt Poschner Dvořáks populäre 9. Symphonie „Aus der neuen Welt“ gegenüber sowie mit Alban Bergs einen Vertreter der Zweiten Wiener Schule.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Nikolai Rimsky-Korsakov: "Skaska“ (Märchen) für Orchester op. 29
Benjamin Britten: Les Illuminations
Igor Strawinsky: "L'Oiseau de Feu" ("Der Feuervogel") Ballettsuite (Fassung von 1919)

Sabine Devieilhe, Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Vladimir Jurowsky, Dirigent

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper „Die Entführung aus dem Serail“, KV 384
Wolfgang Amadeus Mozart: Konstanze, dich wiederzusehen! - O wie ängstlich. Rezitativ und Arie des Belmonte aus der Oper „Die Entführung aus dem Serail”, KV 384
Michael Haydn: Marcia turchese C-Dur, MH 601
Wolfgang Amadeus Mozart: Per pietà, non ricercate. Arie für Tenor und Orchesters, KV 420
Wolfgang Amadeus Mozart / Michael Haydn: Symphonie G-Dur, KV 444/MH 334
Joseph Haydn: Ouvertüre zu „Orlando Paladino”, Hob. XXVIII:11
Joseph Haydn: Angelica, mio ben – D’Angelica il nome! Rezitativ und Arie
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 385, „Haffner Symphonie“

Julian Prégardien, Tenor
Concentus Musicus Wien
Stefan Gottfried, Dirigent

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“
Alban Berg: 3 Orchesterstücke op. 6
Anton Bruckner: Te Deum

Susanne Bernhard, Sopran
Katrin Wundsam, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Markus Brück, Bass

Markus Poschner, Dirigent
Chor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

„Wenn mich der liebe Gott einst fragt: ‚Wo hast du die Talente, die ich dir gegeben habe‘, halte ich ihm die Notenrolle mit meinem Te Deum hin“, soll Anton Bruckner einmal gesagt haben. Dass der Komponist ein strenger Katholik, aber eben auch ein genialer Tonschöpfer war, ist hinlänglich bekannt. Mit Markus Poschner haben sich die Philharmoniker einen versierten Bruckner-Interpreten eingeladen, seit 2017 ist Poschner Chefdirigent des Linzer Bruckner Orchesters. Dem klanggewaltigen Oratorium stellt Poschner Dvořáks populäre 9. Symphonie „Aus der neuen Welt“ gegenüber sowie mit Alban Bergs einen Vertreter der Zweiten Wiener Schule.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Mozart Ausschnitte aus »Die Entführung aus dem Serail« KV 384 · Arie »Per pietà, non ricercate« KV 420 · Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner«
M. Haydn Marcia Turchese C-Dur P 65 MH 601 · Sinfonie G-Dur MH 334 mit einer Einleitung von W. A. Mozart KV 444 (425a)
J. Haydn Ausschnitte aus »Orlando Paladino« Hob. 1a:16

Julian Prégardien, Tenor
Concentus Musicus Wien
Stefan Gottfried, Leitung

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Mauro Peter, Tenor
Helmut Deutsch, Klavier

FRANZ SCHUBERT
Der Wanderer an den Mond D 870 (Seidl)
Sehnsucht D 879 (Seidl)
Am Fenster D 878 (Seidl)
Die Taubenpost D 965 A (Seidl)
Im Freien D 880 (Seidl)
Bei dir allein D 866/2 (Seidl)

»Schwanengesang«
Lieder nach Gedichten von Ludwig Rellstab, D 957/1-7

-Pause-

»Schwanengesang«
Lieder nach Gedichten von Heinrich Heine, D 957/8-13

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Franz Schmidt: Notre Dame

Simon Neal, Claude Frollo / Archidiaconos
David Steffens, Quasimodus
Anna Gabler, Esmeralda
Clay Hilley, Phoebus
Mathias Koziorowski, Gringoire

Michael Balke, Musikalische Leitung
Carlos Wagner, Inszenierung
Rifail Ajdarpasic, Bühne
Michael Vogel, Choreinstudierung
Marius Bolten, Dramaturgie

Chor des Theaters St. Gallen
Opernchor St. Gallen
Prager Philharmonischer Chor
Theaterchor Winterthur
Sinfonieorchester St. Gallen

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS