KALENDER

Richard Strauss: Le bourgeois gentilhomme Op. 60
Richard Strauss: Ariadne auf Naxos

Andrew Staples, Bacchus
Anna Lena Elbert, Zerbinetta
Emily Magee, Ariadne
Gurgen Baveyan, Harlequin
Stuart Patterson, Scaramuccio
David Noyola, Swindler
Juande Dies de Mateos, Brighella
Samantha Gaul, The Naiad
Olivia Vermeulen, The Dryad
Mirella Hagen, Eco

Budapest Festival Orchestra
Iván Fischer, Leitung
Iván Fischer, Chiara D'Anna, Künstlerische Leitung

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Arnold Schönberg: Verklärte Nacht
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 in G-Dur für großes Orchester und Sopran-Solo

Christiane Karg, Sopran
Orchestre de Paris
Klaus Mäkelä, Dirigent

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Erwin Schulhoff: Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello Nr. 1, op. 8
Zoltán Kodály: Sonate für Violoncello und Klavier, op. 4
Claude Debussy: En blanc et noir, L. 134
Gabriel Fauré: La Bonne Chanson, op. 61 (In der Fauré-eigenen Bearbeitung für Singstimme, Klavier und zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass

Anna Reszniak-Vogt, Christian Tetzlaff, Violine
Lawrence Power, Viola
Konstanze Pietschmann, Gustav Rivinius, Violoncello
Jamie Bergin, Klavier
Danae Dörken, Kiveli Dörken, Klavier

Julian Prégardien, Tenor
Hanna Weinmeister, Maria Ioudenitch, Violine
Jan Larsen, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Burak Marlali, Kontrabass,
Alexander Lonquich, Klavier

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Richard Strauss: Le bourgeois gentilhomme Op. 60
Richard Strauss: Ariadne auf Naxos

Andrew Staples, Bacchus
Anna Lena Elbert, Zerbinetta
Emily Magee, Ariadne
Gurgen Baveyan, Harlequin
Stuart Patterson, Scaramuccio
David Noyola, Swindler
Juande Dies de Mateos, Brighella
Samantha Gaul, The Naiad
Olivia Vermeulen, The Dryad
Mirella Hagen, Eco

Budapest Festival Orchestra
Iván Fischer, Leitung
Iván Fischer, Chiara D'Anna, Künstlerische Leitung

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Franz Schubert: Ausgewählte Lieder
Julian Prégardien, Tenor
Kiveli Dörken, Klavier

Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen (In der Bearbeitung für Singstimme und Kammerensemble von Arnold Schönberg)
Julian Prégardien, Tenor
N.N., Flöte
Sharon Kam, Klarinette
Christian Tetzlaff, Violine
Hanna Weinmeister, Violine
Barbara Buntrock, Viola
Konstanze Pietschmann, Violoncello
Burak Marlali, Kontrabass
Hans-Kristian Kjos Sørensen, Triangel + Glockenspiel
Danae Dörken, Klavier
Kiveli Dörken, Harmonium

Antonín Dvorak:
Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncello A-Dur, op. 81
Alexander Lonquich, Klavier
Maria Ioudenitch, Violine
Christian Tetzlaff, Violine
Lawrence Power, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Musicbanda Franui
Johannes Eder, Klarinette, Bassklarinette
Andreas Fuetsch, Tuba
Romed Hopfgartner, Sopran- und Altsaxophon, Klarinette
Markus Kraler, Kontrabass, Akkordeon
Angelika Rainer, Harfe, Zither, Gesang
Bettina Rainer, Hackbrett, Gesang
Markus Rainer, Trompete, Piccolotrompete, Zither, Gesang
Martin Senfter, Ventilposaune, Gesang
Nikolai Tunkowitsch, Violine
Andreas Schett, Trompete, Gesang, Leitung
Florian Boesch, Bassbariton
Jonas Dahlberg, Bühne, Video

»Alles wieder gut«
Liederabend mit einem vergänglichen Bühnenbild von Jonas Dahlberg

In der Mitte: Florian Boesch, gefeierter Stimm-Charakterkopf mit Wiener Kindheit. Um ihn herum: die Musicbanda Franui, die den Liedern von Schubert und Schumann mit Hackbrett, Harfe, Zither, Kontrabass, Violine und Blasinstrumenten zu Leibe rückt. Der schwedische Künstler Jonas Dahlberg schafft für die Begegnung einen neuen Raum. Ein Standbild? Nach und nach bemerkt das Publikum, dass da etwas nicht stimmen kann. Leichte Verschiebungen zuerst, Eintrübungen, unmerkliche Veränderungen. Der Raum, tausendfach gesehen, schmilzt, löst sich auf, verschwindet.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Richard Wagner: Das Rheingold


Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl
Erik Nielsen, Musikalische Leitung
Brigitte Fassbaender, Regie
Kaspar Glarner, Bühnenbild & Kostüme
Jan Hartmann, Licht
Bibi Abel, Video
Mareike Wink, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

"Destins de Reines"
Arien aus Opern und Kantaten von Georg Friedrich Händel, Henry Purcell...
Thierry Escaich: Tombeau pour Aliénor (Kantate auf ein Gedicht von Olivier Py)

Patricia Petibon, Sopran
Ensemble Amarillis
Héloïse Gaillard, Künstlerische Leitung

Héloïse Gaillard und Patricia Petibon, die seit ihrer gemeinsamen Zeit an der Académie d'Ambronay eine enge Freundschaft verbindet, erzählen in ihrer Musik von den sich kreuzenden Schicksalen dreier emblematischer Königinnen. Agrippina die Jüngere, die römische Kaiserin, wird von Händel in seiner Kantate Agrippina condotta a morire feinfühlig porträtiert. Mary, Königin von England, inspirierte Purcell zu einigen seiner schönsten Melodien. Das Schicksal von Aliénor d'Aquitaine schließlich wurde von Thierry Escaich auf ein Gedicht von Olivier Py vertont, ein Werk, das von der GFS Ambronay mitverantwortet wird. Ein wahrhaft royales Programm!

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Hugo Wolf: Das Italienische Liederbuch

Christiane Karg, Sopran
Florian Besch, Bassbariton
Malcolm Martineau, Klavier

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Claude Debussy: Pelléas et Mélisande

Franz-Josef Selig, Arkel
Sophie Koch, Geneviève
Ben Bliss, Pelléas
Christian Gerhaher, Golaud
Sabine Devieilhe, Mélisande
Solist(en) des Tölzer Knabenchors, Yniold
Martin Snell, Ein Arzt
Paweł Horodyski, Ein Hirt

Mirga Gražinytė-Tyla, Musikalische Leitung
Jetske Mijnssen, Inszenierung
Ben Baur, Bühne und Kostüme
Katharina Ortmann, Produktionsdramaturgie

Bayerisches Staatsorchester
Bayerischer Staatsopernchor

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS