KALENDER

Florian Boesch, Bassbariton
Malcolm Martineau, Klavier

Carl Loewe: Lieder und Balladen
Franz Schubert: ausgewählte Lieder

Robert Schumann: Balladen nach Texten von Heinrich Heine
Franz Schubert: Lieder nach Texten von Heinrich Heine

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Antonio Vivaldi: Il Giustino

Benno Schachtner, Anastasio
Kateryna Kasper, Arianna
Christophe Dumaux, Giustino
Robin Johannsen, Leocasta
Siyabonga Maqungo, Vitaliano
Helena Rasker, Andronico
Olivia Vermeulen, Amanzio | Fortuna
Magnus Dietrich, Polidarte

René Jacobs, Musikalische Leitung
Barbora Horáková, Inszenierung
Thilo Ullrich, Bühnenbild
Eva-Maria Van Acker, Kostüme
Sascha Zauner, Licht
Martin Wright, Einstudierung Chor
Jana Beckmann, Dramaturgie


Liebe, Krieg und Gewalt, Erotik, Eifersucht und Intrigen, Machtgier, Mutproben und große Visionen: Mit »Il Giustino« entwirft Antonio Vivaldi ein actionreiches und affektgeladenes Bühnenspektakel über den Aufstieg des jungen Bauern Giustino an die Spitze der römischen Politik, in dem sich nicht nur byzantinische Heldinnen, sondern auch Bären, Meeresungeheuer und aus Gräbern sprechende Stimmen zu Wort melden.

In den 1920er Jahren ereignete sich die außergewöhnliche Wiederentdeckung einer großen Anzahl der von Vivaldi komponierten Opern, darunter auch »Il Giustino«. Der Fund der Manuskripte wirft ein neues Licht auf das Schaffen Vivaldis, der vor allem als Komponist von Instrumentalmusik des Barock Bekanntheit erfährt,
als Opernkomponist aber weitgehend unbekannt ist. Nahezu einhundert einfallsreiche, kontrastierende Arien und Rezitative umfasst die Partitur, in die Vivaldi kunstvoll Zitate früherer Werke eingewoben hat.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Giacomo Puccini: La Bohème

Hrachuhí Bassénz, Mimì
Nikola Hillebrand, Musetta
Tomislav Mužek, Rodolfo
Sebastian Wartig, Marcello
Lawson Anderson, Schaunard
Markus Marquardt, Colline
Hans-Joachim Ketelsen, Benoît
Bernd Zettisch, Alcindoro

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Kinderchor der Semperoper Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
Paolo Arrivabeni, Musikalische Leitung

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Vicente Martín y Soler: L’arbore di Diana

Verónica Cangemi, Diana
Maayan Licht, Amor
Jerilyn Chou, Britomarte
Anna Sophia Theil, Clizia
Bernarda Klinar, Cloe
Gyula Rab, Silvio
Jan Petryka, Endimione
Christoph Filler, Doristo

Bach Consort Wien

Rubén Dubrovsky, Musikalische Leitung
Rafael R. Villalobos, Inszenierung und Kostüm

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Richard Wagner: Lohengrin

Mika Kares, Heinrich der Vogler
Klaus Florian Vogt, Lohengrin
Marlis Petersen, Elsa von Brabant
Johan Reuter, Friedrich von Telramund
Anja Kampe, Ortrud
Andrè Schuen, Heerrufer des Königs
Bayerisches Staatsorchester
Bayerischer Staatsopernchor

François-Xavier Roth, Musikalische Leitung
Kornél Mundruczo, Inszenierung
Monika Pormale, Bühne
Ania Axer, Kostüme
Felice Ross, Licht
Kata Wéber, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Vicente Martín y Soler: L’arbore di Diana

Verónica Cangemi, Diana
Maayan Licht, Amor
Jerilyn Chou, Britomarte
Anna Sophia Theil, Clizia
Bernarda Klinar, Cloe
Gyula Rab, Silvio
Jan Petryka, Endimione
Christoph Filler, Doristo

Bach Consort Wien

Rubén Dubrovsky, Musikalische Leitung
Rafael R. Villalobos, Inszenierung und Kostüm

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Antonio Vivaldi: Il Giustino

Benno Schachtner, Anastasio
Kateryna Kasper, Arianna
Christophe Dumaux, Giustino
Robin Johannsen, Leocasta
Siyabonga Maqungo, Vitaliano
Helena Rasker, Andronico
Olivia Vermeulen, Amanzio | Fortuna
Magnus Dietrich, Polidarte

René Jacobs, Musikalische Leitung
Barbora Horáková, Inszenierung
Thilo Ullrich, Bühnenbild
Eva-Maria Van Acker, Kostüme
Sascha Zauner, Licht
Martin Wright, Einstudierung Chor
Jana Beckmann, Dramaturgie


Liebe, Krieg und Gewalt, Erotik, Eifersucht und Intrigen, Machtgier, Mutproben und große Visionen: Mit »Il Giustino« entwirft Antonio Vivaldi ein actionreiches und affektgeladenes Bühnenspektakel über den Aufstieg des jungen Bauern Giustino an die Spitze der römischen Politik, in dem sich nicht nur byzantinische Heldinnen, sondern auch Bären, Meeresungeheuer und aus Gräbern sprechende Stimmen zu Wort melden.

In den 1920er Jahren ereignete sich die außergewöhnliche Wiederentdeckung einer großen Anzahl der von Vivaldi komponierten Opern, darunter auch »Il Giustino«. Der Fund der Manuskripte wirft ein neues Licht auf das Schaffen Vivaldis, der vor allem als Komponist von Instrumentalmusik des Barock Bekanntheit erfährt,
als Opernkomponist aber weitgehend unbekannt ist. Nahezu einhundert einfallsreiche, kontrastierende Arien und Rezitative umfasst die Partitur, in die Vivaldi kunstvoll Zitate früherer Werke eingewoben hat.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Giacomo Puccini: La Bohème

Hrachuhí Bassénz, Mimì
Nikola Hillebrand, Musetta
Tomislav Mužek, Rodolfo
Sebastian Wartig, Marcello
Lawson Anderson, Schaunard
Markus Marquardt, Colline
Hans-Joachim Ketelsen, Benoît
Bernd Zettisch, Alcindoro

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Kinderchor der Semperoper Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
Paolo Arrivabeni, Musikalische Leitung

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Vicente Martín y Soler: L’arbore di Diana

Verónica Cangemi, Diana
Maayan Licht, Amor
Jerilyn Chou, Britomarte
Anna Sophia Theil, Clizia
Bernarda Klinar, Cloe
Gyula Rab, Silvio
Jan Petryka, Endimione
Christoph Filler, Doristo

Bach Consort Wien

Rubén Dubrovsky, Musikalische Leitung
Rafael R. Villalobos, Inszenierung und Kostüm

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Richard Wagner: Lohengrin

Mika Kares, Heinrich der Vogler
Klaus Florian Vogt, Lohengrin
Marlis Petersen, Elsa von Brabant
Johan Reuter, Friedrich von Telramund
Anja Kampe, Ortrud
Andrè Schuen, Heerrufer des Königs
Bayerisches Staatsorchester
Bayerischer Staatsopernchor

François-Xavier Roth, Musikalische Leitung
Kornél Mundruczo, Inszenierung
Monika Pormale, Bühne
Ania Axer, Kostüme
Felice Ross, Licht
Kata Wéber, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS