KALENDER

Wolfgang Amadeus Mozart: Idomeneo, Rè di Creta KV 366

Thomas Blondelle, Idomeneo
Adrian Angelico, Idamante
Cristina Pasaroiu, Elettra
Sumi Hwang, Ilia
Rouwen Huther, Oberpriester
Young Doo Park, Stimme des Orakels

Konrad Junghänel, Musikalische Leitung
Uwe Eric Laufenberg, Inszenierung
Rolf Glittenberg, Bühne
Marianne Glittenberg, Kostüme
Andreas Frank, Licht
Albert Horne, Chor
Katja Leclerc, Dramaturgie

Chor & Chorsolist*innen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Lydia Teuscher, Sopran
Jeremy Ovenden, Tenor (Arien)
James Gilchrist, Tenor (Evangelist)
Dietrich Henschel, Bariton
Florian Boesch, Bass

Jan Willem de Vriend, Dirigent
Rotterdams Philharmonisch Orkest
Laurens Collegium, Chor

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Richard Strauss: Der Rosenkavalier

Maria Bengtsson, Feldmarschallin
Günther Groissböck, Baron Ochs auf Lerchenau
Christina Bock, Octavian
Adrian Eröd, Herr von Faninal
Louise Alder, Sophie
Josh Lovell, Ein Sänger

Philippe Jordan, Musikalische Leitung
Otto Schenk, Inszenierung
Rudolf Heinrich, Bühne
Erni Kniepert, Kostüme

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Giuseppe Verdi: Don Carlo

Timo Riihonen, Filippo II., König von Spanien
Rodrigo Porras Garulo, Don Carlo
Aluda Todua, Rodrigo, Marquis von Posa
Young Doo Park, Großinquisitor
N.N., Ein Mönch (Karl V.)
Cristina Pasaroiu, Elisabetta di Valois
Lena Belkina, Prinzessin Eboli
Stella An, Tebaldo
Julian Habermann, Der Graf von Lerma
Sumi Hwang, Stimme vom Himmel

GMD Patrick Lange, Musikalische Leitung
Uwe Eric Laufenberg, Inszenierung
Rolf Glittenberg, Bühne
Marianne Glittenberg, Kostüme
Andreas Frank, Licht
Albert Horne, Chor
Daniel C. Schindler, Dramaturgie

Chor & Extrachor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte, KV 620

Young Doo Park, Sarastro
Julian Habermann, Tamino
Aleksandra Jovanović, Die Königin der Nacht
Sumi Hwang, Pamina
Benjamin Russell, Papageno
Stella An, Papagena
Erik Biegel, Monostatos
Sharon Kempton, Erste Dame
Fleuranne Brockway, Zweite Dame
Romina Boscolo, Dritte Dame
Thomas de Vries, Sprecher | Zweiter Priester | Zweiter Geharnischter
Ralf Rachbauer, Erster Priester | Erster Geharnischter
Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund, Drei Knaben

Konrad Junghänel, Musikalische Leitung
Carsten Kochan, Inszenierung & Ausstattung
Gérard Naziri & Carsten Kochan, Video
Klaus Krauspenhaar, Licht
Albert Horne, Chor
Regine Palmai, Dramaturgie

Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Paul Hindemith: Das Unaufhörliche. Oratorium in drei Teilen für Soli, Chöre und Orchester

Camilla Nylund, Sopran
Peter Lodahl, Tenor
Christoph Pohl, Bariton
Albert Dohmen, Bass

Neeme Järvi, Dirigent
St. Florianer Sängerknaben
Slowakischer Philharmonischer Chor
Bruckner Orchester Linz

Paul Hindemiths Oratorium "Das Unaufhörliche" auf Texte von Gottfried Benn bringt gegen Fortschritts- und Wissenschaftsgläubigkeit sowie politische Heilsversprechen aller Art das Prinzip der sich ewig wandelnden Schöpfung in Stellung. 91 Jahre nach seiner Uraufführung ist das herausragende Werk erstmals in Linz zu hören, ein Ereignis, das Stardirigent Neeme Järvi, namhafte Solist*innen und zwei Chöre unvergesslich machen werden.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Alexander von Zemlinsky: In der Sonnengasse
Alexander von Zemlinsky: Die drei Schwestern, aus: Sechs Gesänge nach Maurice Maeterlinck, op. 13, Nr. 1
Alexander von Zemlinsky: Harlem Tänzerin und Afrikanischer Tanz, aus: Zwölf Lieder, op. 27, Nr. 8 & 9
Alexander von Zemlinsky: My ship and I, aus: Three songs, Nr. 2
Arnold Schönberg: Auswahl aus den Sechs Liedern für eine mittlere Singstimme und Klavier, op. 3
Arnold Schönberg: Ausgewählte Brettl-Lieder
Anton von Webern: Auswahl aus den Acht frühen Liedern
Alban Berg: Auswahl aus den Sieben frühen Liedern für eine Singstimme und Klavier
Alban Berg: Vier Lieder für eine Singstimme mit Klavier, op. 2
Hanns Eisler: Auswahl aus dem Hollywooder Liederbuch
Hanns Eisler: Sieben Lieder über die Liebe
Theodor W. Adorno: Das Lied von der Stange, aus: Zwei Propagandagedichte für Singstimme und Klavier

Olivia Vermeulen, Mezzosopran
Jan Philip Schulze, Klavier

Die Zweite Wiener Schule zwischen Spätromantik und Exil

Auf eine Entdeckungsreise entlang der Wirkungszeit der Zweiten Wiener Schule begibt sich die junge, bereits international renommierte Mezzosopranistin Olivia Vermeulen gemeinsam mit dem nicht zuletzt als Interpret Neuer Musik herausragenden Pianisten Jan Philip Schulze. Ausgehend von Alexander von Zemlinsky und spätromantischen (Jugend-)Liedern von Arnold Schönberg, Anton von Webern und Alban Berg beschreitet das Programm über die Grenzen der Tonalität auslotende Werke der Reifezeit einen Weg bis ins amerikanische Exil während des Zweiten Weltkriegs und legt damit den Blick auf weniger bekannte Facetten der einflussreichsten Kompositionsschule des 20. Jahrhunderts frei, wie sie sich etwa in den Werken Hanns Eislers, Theodor W. Adornos, aber auch in Schönbergs kabarettistischen Brettl-Liedern offenbaren.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Francis Poulenc: Dialogues des Carmélites

Marc Barrard, Marquis de la Force
Mojca Erdmann, Blanche
Piotr Buszewski, Le Chevalier
Janina Baechle, Madame de Croissy
Catherine Naglestad, Madame Lidoine
Katja Pieweck, Mère Marie
Narea Son, Soeur Constance
Kristina Stanek, Mère Jeanne
Ida Aldrian, Soeur Mathilde
Jürgen Sacher, L'Aumônier
Nicholas Mogg, L'Officier
Collin André Schöning, Premier Commissaire
Chao Deng, Deuxième Commissaire
Chorsolist, Thierry
Chorsolist, M. Javelinot
Han Kim, Le Geôlier
Ines Krebs, Une voix de femme

Kent Nagano, Musikalische Leitung
Nikolaus Lehnhoff, Inszenierung
Raimund Bauer, Bühnenbild
Andrea Schmidt-Futterer, Kostüme
Olaf Freese, Licht
Dagmar Thole, Choreografische Beratung
Philipp Nicolai, Mitarbeit Bühnenbild
Barbara Carbonell, Mitarbeit Kostüm

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Chor der Hamburgischen Staatsoper

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Georg Friedrich Händel: Giulio Cesare in Egitto, HWV 17

Gaëlle Arquez, Giulio Cesare
Sabine Devieilhe, Cleopatra
Franco Fagioli, Sextus
Lucile Richardot, Cornelia
Carlo Vistoli, Tolomeo
Francesco Salvadori, Achilla
Paul-Antoine Bénos-Djian, Nireno
Adrien Fournaison, Curio

Ensemble Artaserse
Philippe Jaroussky, Dirigent
Damiano Michieletto, Regie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Idomeneo, Rè di Creta KV 366

Mirko Roschkowski, Idomeneo
Adrian Angelico, Idamante
Cristina Pasaroiu, Elettra
Sumi Hwang, Ilia
Rouwen Huther, Oberpriester
Young Doo Park, Stimme des Orakels

Konrad Junghänel, Musikalische Leitung
Uwe Eric Laufenberg, Inszenierung
Rolf Glittenberg, Bühne
Marianne Glittenberg, Kostüme
Andreas Frank, Licht
Albert Horne, Chor
Katja Leclerc, Dramaturgie

Chor & Chorsolist*innen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS