Christiane Karg © Gisela Schenker
Christiane Karg © Gisela Schenker
SOPRAN

Christiane Karg

Vertretung: Österreich

BIOGRAPHIE

Die in Feuchtwangen geborene Sopranistin Christiane Karg studierte am Salzburger Mozarteum bei Prof. Heiner Hopfner sowie in der Liedklasse von Prof. Wolfgang Holzmair und wurde für ihren Masterabschluss im Fach Oper/Musiktheater mit der Lilli-Lehmann-Medaille ausgezeichnet. Noch während ihres Studiums gab sie ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen und ist dort seither gern gesehener Gast.

Nach einem ersten Engagement im Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper wechselte sie ins Ensemble der Oper Frankfurt, wo sie sich wichtige Rollen ihres Fachs erarbeiten konnte, darunter die Susanna (Le nozze di Figaro), Pamina (Die Zauberflöte), Servilia (La clemenza di Tito), Musetta (La Bohème), Zdenka (Arabella), Mélisande (Pélleas et Mélisande) und Sophie in Der Rosenkavalier. Inzwischen gastiert sie regelmäßig an führenden Opernhäusern wie der New Yorker Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, der Semperoper Dresden oder dem Theater an der Wien. In vergangenen Spielzeiten gab sie ihr Debüt am Festspielhaus Baden-Baden als Susanna in einer konzertanten Aufführung von Mozarts Le nozze di Figaro unter Yannick Nézet-Séguin, am Londoner Royal Opera House Covent Garden als Pamina, an der Mailänder Scala als Sophie und ihr US-amerikanisches Operndebut an der Lyric Opera Chicago als Pamina. Im Herbst 2017 war die deutsche Sopranistin als Susanna erstmals an der Metropolitan Oper in New York zu erleben. Außerdem gastierte sie in der Titelpartie von Francesco Cavallis La Calisto an der Bayerischen Staatsoper sowie als Euridice in Glucks Orfeo ed Euridice an der Mailänder Scala neben Juan Diego Flórez.

Auch für die großen Konzertpartien ihres Fachs ist Christiane Karg international gefragt. Zu ihren bisherigen musikalischen Partnern zählen Dirigenten wie Ivor Bolton, Herbert Blomstedt, Christoph Eschenbach, Andrés Orozco-Estrada, Daniel Harding, Nikolaus Harnoncourt, Thomas Hengelbrock, Manfred Honeck, Mariss Jansons, Marek Janowski, Andrew Manze, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Yannick Nézet-Séguin und Christian Thielemann. Dabei arbeitet sie mit bedeutenden Orchestern wie den Wiener und Berliner Philharmonikern, dem NDR Elbphilharmonie Orchester, der Staatskapelle Dresden, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Accademia di Santa Cecilia in Rom, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Rotterdam Philharmonic, dem Philadelphia Orchestra, den Bamberger und Wiener Symphonikern sowie den Münchner Philharmonikern.

So standen in den vergangenen zwei Spielzeiten u.a. Konzerte beim Tonhalle Orchester Zürich unter der Leitung von Lionel Bringuier, beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter Rafael Payare, bei der Staatskapelle Dresden unter Christian Thielemann sowie zum ersten Mal beim Gewandhausorchester Leipzig unter dem Dirigat von Semyon Bychkov auf dem Programm.

Die Salzburger Festspiele präsentierten die Künstlerin 2018 als Pamina in einer Neuproduktion von Wolfgang Amadeus Mozarts Die Zauberflöte, während sie an der Hamburgischen Staatsoper in der Spielzeit 2018/2019 ihr vielbeachtetes Rollendebüt als Daphne in der gleichnamigen Oper von Richard Strauss gab.

Christiane Karg ist Artist in Residence beim Rheingau Musik Festival 2019. Höhepunkte der aktuellen Spielzeit 2019/2020 beinhalten des Weiteren Mahlers Symphonie Nr. 4 mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Mirga Gražinytė-Tyla, den Wiener Philharmonikern unter Daniel Harding, der Filarmonica della Scala unter Riccardo Chailly sowie den Berliner Philharmonikern unter Kirill Petrenko, einen Liederabend mit Sabine Meyer bei der Schubertiade Hohenems und Brahms‘ Ein deutsches Requiem mit dem hr-Sinfonieorchester unter David Zinman in Frankfurt. An der Hamburgischen Staatsoper debütiert Christiane Karg die Partie der Gräfin in Mozarts Le nozze di Figaro und wird mit derselben auch bei der Mozartwoche 2020 zu hören sein, bevor sie als Micaëla in Bizets Carmen an der Berliner Staatsoper zu erleben ist. An der Wiener Staatsoper gastiert sie als Zdenka in Strauss' Arabella, an der Bayerischen Staatsoper in München als Fiordiligi in Così fan tutte. Als Solistin in Beethovens Symphonie Nr. 9 unter Leitung von Yannick Nézet-Séguin ist sie zudem in Luxemburg und Paris zu hören.

Ihre Leidenschaft zum Liedgesang und zu kammermusikalischen Projekten pflegt die Sopranistin in besonderer Weise. Sie ist regelmäßig zu Gast bei der Schubertiade in Hohenems/Schwarzenberg sowie der Londoner Wigmore Hall, welche der Künstlerin in 2019/2020 eine eigene Residency widmet, und gibt Liederabende bei allen großen Festivals. Zusätzlich zu ihren zahlreichen Engagements konzipiert und verantwortet Christiane Karg als künstlerische Leiterin des Festivals Kunstklang eine eigene Konzertreihe in ihrer Heimatstadt Feuchtwangen.

Im Frühjahr 2017 veröffentlichte Christiane Karg beim Label Berlin Classic ihre von der Presse hoch gepriesene Solo-CD Parfum mit Vertonungen von Gedichten von Charles Baudelaire, Leconte de Lisle, Paul Verlaine, Tristan Klingsor und Victor Hugo. Außerdem erhielt sie den begehrten Echo Klassik für ihre Aufnahme von Le nozze di Figaro unter Yannick Nézet-Séguin in der Kategorie Operneinspielung des Jahres. Neben dieser Auszeichnung wurden ihre CD Scene! mit dem Barockensemble Arcangelo unter Jonathan Cohen sowie ihre erste Lied-CD „Verwandlung – Lieder eines Jahres“ in der Kategorie "Solistische Einspielung" mit dem renommierten Musikpreis geehrt. Ihre Einspielungen Amoretti mit Arien von Wolfgang Amadeus Mozart, Christoph Willibald Gluck und André Grétry, sowie Heimliche Aufforderung mit Liedern von Richard Strauss liegen ebenfalls bei Berlin Classic vor. Zudem wurde Christiane Karg im Herbst 2015 mit dem Kulturpreis Bayern in der Kategorie Kunst ausgezeichnet.

2019 | 2020

www.christianekarg.com

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem
Christiane Karg, Matthias Goerne
Swedish Radio Choir & Symphony Orchestra
Drigient: Daniel Harding
Label: Harmonia Mundi | 2019

Mehr auf www.prestomusic.com

Album Cover

Wolfgang Amandeus Mozart: Die Zauberflöte
DVD
Matthias Goerne, Mauro Peter, Albina Shagimuratova, Christiane Karg, Adam Plachetka, Michael Porter, Klaus Maria Brandauer u. a.
Wiener Philharmoniker | Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Dirigent: Constantinos Carydis
Regie: Lydia Steier
Label: Unitel | 2019

Mehr auf www.unitel.de

Album Cover

Christoph Willibald Gluck: Orphée et Euridice
DVD
Juan Diego Flórez, Christiane Karg, Fatma Said
Orchestra e Coro del Teatro alla Scala
Dirigent: Michele Mariotti
Regie: Hofesh Shechter & John Fulljames
Label: Concorde | 2018

Mehr auf www.jpc.de

Album Cover

Christiane Karg: Parfum
Werke von Maurice Ravel, Claude Debussy, Benjamin Britten, Charles Koechlin, Henri Duparc
Bamberger Symphoniker
Dirigent: David Afkham
Label: Berlin Classics | 2017

Mehr auf berlin-classics-music.com

VIDEOS

KALENDER

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Christiane Karg, Sopran
Marie Henriette Reinhold, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Tareq Nazmi, Bass

Philharmonischer Chor München
Einstudierung: Andreas Herrmann
Dirigent: Manfred Honeck

MEHR INFORMATION & TICKETS

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Christiane Karg, Sopran
Marie Henriette Reinhold, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Tareq Nazmi, Bass

Philharmonischer Chor München
Einstudierung: Andreas Herrmann
Dirigent: Manfred Honeck

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro KV 492

Florian Boesch, Conte di Almaviva
Christiane Karg, Contessa di Almaviva
Regula Mühlemann, Susanna
Julien van Mellaerts, Figaro
Angela Brower, Cherubino
Marie McLaughlin, Marcellina
Angelo Pollak, Don Basilio | Don Curzio
Maurizio Muraro, Don Bartolo
Julia Lezhneva, Barberina

Cappella Andrea Barca
Arnold Schoenberg Chor
Sir András Schiff, Dirigent
Rolando Villazon, szenische Einrichtung

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro KV 492

Florian Boesch, Conte di Almaviva
Christiane Karg, Contessa di Almaviva
Regula Mühlemann, Susanna
Julien van Mellaerts, Figaro
Angela Brower, Cherubino
Marie McLaughlin, Marcellina
Angelo Pollak, Don Basilio | Don Curzio
Maurizio Muraro, Don Bartolo
Julia Lezhneva, Barberina

Cappella Andrea Barca
Arnold Schoenberg Chor
Sir András Schiff, Dirigent
Rolando Villazon, szenische Einrichtung

MEHR INFORMATION & TICKETS

Georges Bizet: Carmen

Anita Rachvelishvili, Carmen
Michael Fabiano, Don José
Ildebrando D'Arcangelo, Escamillo
Jaka Mihelač, Dancaïro
Ziad Nehme, Remendado
Adam Kutny, Moralès
Christiane Karg, Micaëla
Alyona Abramova, Mercédès
Serena Sáenz, Frasquita

Daniel Barenboim, Musikalische Leitung
Martin Kušej, Inszenierung
Jens Kilian, Bünenbild
Heidi Hackl, Kostüme
Reinhard Traub, Licht

Eine tragisch endende Opéra comique, die das ewige Spiel von leidenschaftlicher Liebe und quälender Eifersucht auf die Bühne bringt, und deren zündende Musik das Publikum weltweit angesprochen hat und immer wieder neu anspricht, das ist Bizets »Carmen«. Wechselseitige Anziehungs- und Abstoßungskräfte wirken, mit letztlich fatalen Folgen – getragen und verantwortet von eigenwilligen, in Erinnerung bleibenden Charakteren.

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: Österreich

IM FOKUS

CHRISTIANE KARG mit Mahler IV in Wien
20Sep2019
CHRISTIANE KARG mit Mahler IV in Wien

Christiane Karg gastiert als Solistin in Mahlers Vierter Symphonie am Wiener Konzerthaus und Musikverein.

ZUM ARTIKEL
Schubertiade: CHRISTIANE KARG | MAURO PETER | ROBERT HOLL
22Jun2019
Schubertiade: CHRISTIANE KARG | MAURO PETER | ROBERT HOLL

Gleich drei hochkarätige Solisten wie Christiane Karg, Mauro Peter und Robert Holl wirken an mehreren Lieder- und Ensembleabenden im Rahmen der diesjährigen Schubertiade in Schwarzenberg mit. 

ZUM ARTIKEL
CHRISTIANE KARG bei der Schubertiade in Hohenems
04Okt2018
CHRISTIANE KARG bei der Schubertiade in Hohenems

Mit drei Programmen ist Christiane Karg zu Gast bei der Schubertiade. Neben einem Sololiederabend ist sie bei einem Kammermusikabend sowie mit Arien, Duetten und Quartetten von Franz Schubert zu erleben. 

ZUM ARTIKEL