BARITON | BASS

Christoph Filler

Vertretung: nicht exklusiv

BIOGRAPHIE

Der aus Österreich stammende Bariton Christoph Filler studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Peter Edelmann und absolvierte den Masterstudiengang „Lied und Oratorium“ bei Florian Boesch.

In der Spielzeit 2013/14 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich, wo er u.a. Guglielmo (Cosi fan tutte), Marullo (Rigoletto), Ned Keene (Peter Grimes) erarbeiten und einige weitere Partien auf der Bühne übernehmen durfte. Ab 2016/17 war Christoph Filler für drei Spielzeiten festes Ensemblemitglied des Münchner Staatstheaters am Gärtnerplatz und dort u.a. als Guglielmo (Cosi fan tutte), Papageno (Die Zauberflöte), Malatesta (Don Pasquale), Masetto (Don Giovanni), Schaunard (La Bohème), Graf Eberbach (Der Wildschütz), Sir Edgars Sekretär (Der junge Lord), aber auch als Danilo (Die lustige Witwe) und Josef (Wiener Blut) zu erleben.

Gastengagements führten ihn daneben als Toni Schlumberger (Die Zirkusprinzessin) und Dr. Falke (Die Fledermaus) an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, als Belcore (L’Elisir d’Amore) an das Opernhaus Daegu, als Dr. Falke (Die Fledermaus) an das Staatstheater Darmstadt sowie als Figaro (Le Nozze di Figaro) an das Theater Chemnitz. Am Innsbrucker Landestheater war Christoph Filler zudem in einer Neuproduktion von Peter Eötvös‘ Der goldene Drache, als Haly in Rossinis L’Italiana in Algeri und in der Titelpartie von Stephen Sondheims Sweeney Todd zu erleben.

Als Konzertsänger wirkte Christoph Filler bisher in Haydns Die Jahreszeiten, in Brahms’ Ein deutsches Requiem sowie in Orffs Carmina Burana mit - mit letztgenanntem Werk debütierte er im Sommer 2021 auch erfolgreich am Wiener Konzerthaus. Sein Debüt im Wiener Musikverein gab Christoph Filler mit Bachs Matthäus Passion mit dem Orchester Wiener Akademie unter Martin Haselböck, mit welchem er auch in Mozarts Requiem und – begleitet vom Musica Angelica Baroque Orchestra – in Bachs Matthäus Passion in Los Angeles zu hören war. Als Christus in Bachs Matthäus Passion trat er außerdem auch am Auditorio Nacional de Música in Madrid in Erscheinung.

Darüber hinaus gab Christoph Filler sein Debüt beim Orchestre Philharmonique de Strasbourg in Haydns Schöpfung unter Theodor Guschlbauer und war mit diesem Werk auch auf Tournee mit dem Orchestre des Champs-Élysées unter Philippe Herreweghe zu hören. Mit dem Concentus Musicus unter Stefan Gottfried arbeitete er im Rahmen einer konzertanten Aufführung von Purcells The Fairy Queen im Wiener Musikverein zusammen.

Auch im Kunstlied ist Christoph Filler ein gefragter Interpret vor allem für Lieder von Schubert und Mahler. Im Dezember 2019 sang er zum ersten Mal Schuberts Die schöne Müllerin. Er interpretierte Mahlers Liederzyklen Lieder eines fahrenden Gesellen bei den Salzkammergut Festwochen Gmunden mit der Orchesterakademie der Wiener Philharmoniker, sowie dessen Kindertotenlieder mit Kammerorchester und Schuberts Winterreise am Staatstheater am Gärtnerplatz.

In der aktuellen Spielzeit gibt Christoph Filler im Rahmen einer Neuproduktion von Vicente Martín y Solérs L’arbore di Diana sein Hausdebüt am Theater an der Wien, während er als Dr. Falke in Strauss‘ Die Fledermaus erstmals auch am Theater St. Gallen zu hören sein wird. Im Wiener Musikverein wird er darüber hinaus als Solist in Bachs h-Moll-Messe mit dem Orchester Wiener Akademie unter Leitung von Martin Haselböck mitwirken. Weitere Konzertengagements beinhalten Schuberts Es-Dur-Messe mit den Wiener Symphonikern unter Cristian Măcelaru sowie Bachs Johannes-Passion (Christus) mit dem Concentus Musicus unter Leitung von Stefan Gottfried. Im Rahmen von „Michael Schades Musiksalon“ präsentiert sich Christoph Filler zudem mit Schuberts Winterreise am Wiener MuTh.

2022/2023

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Franz Lehár: Die Juxheirat
Gerhard Ernst, Maya Boog, Alexander Kaimbacher, Christoph Filler, Tomaz Kovacic, Matthias Schuppli, Wolfgang Gerold u. a.
Franz Lehár-Orchester | Chor des Lehár Festivals Bad Ischl
Dirigent: Marius Burkert
Label: CPO | 2017

Mehr auf www.jpc.de

VIDEOS

KALENDER

Franz Schubert: Die Winterreise, D 911, op 89

Christoph Filler, Bariton
Andreas Fröschl, Klavier
Michael Schade, Moderation

Für Schubert selbst war die „Winterreise“ ein „Zyklus schauerlicher Lieder“. Für die Nachwelt ist dieser tiefe, existenzielle Blick in die Seele eine der gewaltigsten Lied-Schöpfungen der Romantik. Michael Schade stellt das Werk mit jungen Künstlern vor und ergänzt mit Gedichten der Biedermeier-Zeit.

MEHR INFORMATION & TICKETS

Johann Strauß: Die Fledermaus

Christopher Sokolowski , Gabriel von Eisenstein
Libby Sokolowski , Rosalinde
Kristján Jóhannesson, Frank
Jennifer Panara, Prinz Orlofsky
Manuel Günther, Alfred
Christoph Filler, Dr. Falke
Georg Schießl, Dr. Blind
N.N., Ida
David Maze, Frosch

Michael Balke, Musikalische Leitung
Guta Rau, Inszenierung
Marlies Pfeifer, Bühne
Claudio Pohle, Kostüm
Andreas Enzler, Licht
Kinsun Chan, Choreografie
Franz Obermair, Choreinstudierung
Christina Schmidl, Dramaturgie

Chor des Theaters St. Gallen
OrchesterSinfonieorchester St. Gallen
Tanzkompanie des Theaters St. Gallen

MEHR INFORMATION & TICKETS

Johann Strauß: Die Fledermaus

Christopher Sokolowski , Gabriel von Eisenstein
Libby Sokolowski , Rosalinde
Kristján Jóhannesson, Frank
Jennifer Panara, Prinz Orlofsky
Manuel Günther, Alfred
Christoph Filler, Dr. Falke
Georg Schießl, Dr. Blind
N.N., Ida
David Maze, Frosch

Michael Balke, Musikalische Leitung
Guta Rau, Inszenierung
Marlies Pfeifer, Bühne
Claudio Pohle, Kostüm
Andreas Enzler, Licht
Kinsun Chan, Choreografie
Franz Obermair, Choreinstudierung
Christina Schmidl, Dramaturgie

Chor des Theaters St. Gallen
OrchesterSinfonieorchester St. Gallen
Tanzkompanie des Theaters St. Gallen

MEHR INFORMATION & TICKETS

Vicente Martín y Soler: L’arbore di Diana

Verónica Cangemi, Diana
Maayan Licht, Amore
Jerilyn Chou, Britomarte
Arielle Jeon, Clizia
Bernarda Klinar, Cloe
Gyula Rab, Silvio
Endimione, Jan Petryka
Christoph Filler, Doristo

Rubén Dubrovsky, Musikalische Leitung
Rafael R. Villalobos, Inszenierung und Kostüm
Emanuele Sinisi, Bühne
Franz Tscheck, Licht
Kai Weßler, Dramaturgie

Bach Consort Wien

MEHR INFORMATION & TICKETS

Vicente Martín y Soler: L’arbore di Diana

Verónica Cangemi, Diana
Maayan Licht, Amore
Jerilyn Chou, Britomarte
Arielle Jeon, Clizia
Bernarda Klinar, Cloe
Gyula Rab, Silvio
Endimione, Jan Petryka
Christoph Filler, Doristo

Rubén Dubrovsky, Musikalische Leitung
Rafael R. Villalobos, Inszenierung und Kostüm
Emanuele Sinisi, Bühne
Franz Tscheck, Licht
Kai Weßler, Dramaturgie

Bach Consort Wien

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: nicht exklusiv

IM FOKUS

CHRISTOPH FILLER und ELISABETH BREUER in Orffs "Carmina Burana"
13Jul2021
CHRISTOPH FILLER und ELISABETH BREUER in Orffs "Carmina Burana"

Christoph Filler und Elisabeth Breuer singen im Großen Saal des Wiener Konzerthauses Carl Orffs "Carmina Burana" unter Leitung von Heinz Ferlesch. 

ZUM ARTIKEL