LATEST NEWS

MAURO PETER mit Goethe-Liedern von Schubert an der Wigmore Hall
31Jan2020
MAURO PETER mit Goethe-Liedern von Schubert an der Wigmore Hall

Mit einem Lied-Programm, das sich ganz den Goethe-Vertonungen von Franz Schubert widmet, feiert der junge Schweizer Tenor Mauro Peter am 31. Januar den Geburtstag des großen Komponisten. Welcher Ort wäre dafür besser geeignet als die ehrwürdige Wigmore Hall in London?

ZUM ARTIKEL
THOMAS QUASTHOFF als Rezitator in Berlin und München
27Jan2020
THOMAS QUASTHOFF als Rezitator in Berlin und München

Thomas Quasthoff rezitiert zum wiederholten Male Schönbergs "Überlebender aus Warschau" und erzählt mit Strawinskys "Geschichte vom Soldaten" diese einzigartige Geschichte rund um Teufelsgeige, Liebe, Versprechen, Glück und Moral.

ZUM ARTIKEL
PATRICIA PETIBON ist mit ihrem neuen Programm "L'amour, la mort, la mer" auf Tour
25Jan2020
PATRICIA PETIBON ist mit ihrem neuen Programm "L'amour, la mort, la mer" auf Tour

Mit dem neuen Programm "L'amour, la mort, la mer", das im Februar 2020 auch bei SONY als lang ersehntes Solo-Album erscheinen wird, begibt sich Patricia Petibon auf eine mysteriöse Reise zwischen "Liebe, Tod und dem Meer".

ZUM ARTIKEL
ELEANOR LYONS gibt ihr Rollendebüt als Donna Anna in Sydney
24Jan2020
ELEANOR LYONS gibt ihr Rollendebüt als Donna Anna in Sydney

Die junge aufstrebende australische Sopranistin Eleanor Lyons gibt in diesen Tagen als Donna Anna in Mozarts Don Giovanni ihr mit Spannung erwartetes Rollen- und Hausdebüt am Sydney Opera House.

ZUM ARTIKEL
CHRISTIANE KARG und FLORIAN BOESCH in Mozarts Le nozze di Figaro in Salzburg
24Jan2020
CHRISTIANE KARG und FLORIAN BOESCH in Mozarts Le nozze di Figaro in Salzburg

Zum Auftakt eines kompletten Zyklus der drei Da-Ponte-Opern im Rahmen der Mozartwoche Salzburg sind Christiane Karg und Florian Boesch als Gräfin und Graf unter Leitung von Sir András Schiff in der Salzburger Felsenreitschule zu erleben.

ZUM ARTIKEL
JEREMY OVENDEN mit Händels Theodora am Wiener Konzerthaus
18Jan2020
JEREMY OVENDEN mit Händels Theodora am Wiener Konzerthaus

Nach der Neuproduktion von Mozarts La Clemenza di Tito im vergangenen Oktober am Theater an der Wien gastiert Jeremy Ovenden gemeinsam mit dem britischen Originalklang-Ensemble Arcangelo nun mit Händels Theodora am Wiener Konzerthaus.

ZUM ARTIKEL
Teaserbild <

Die Summe unserer Qualitäten ist unsere Qualität!

Der Name Machreich bürgt nicht allein für die Aufforderung zum musikalischen Tun und den wirtschaftlichen Erfolg, der daraus resultiert. Die Agenturgründerin und ihre Mitarbeiter widmen sich vor allem der maßgeschneiderten künstlerischen Entwicklung jeder Sängerin und jedes Sängers. In gegenseitigem Vertrauen und persönlicher Verbundenheit können individuelle Projekte entworfen und inspirierende Konstellationen geschaffen werden. Intuition und Diskretion sind oberstes Gebot für die Betreuung durch ein hoch qualifiziertes Team, das mit Herz und Verstand zur Verfügung steht.

machkonzert • machlied • machoper


"Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage - sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein."
(Nikolaus Harnoncourt)

KALENDER

Arnold Schönberg: Ein Überlebender aus Warschau op. 46
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 «Eroica»

Gedenkkonzert zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Thomas Quasthoff, Sprecher
Staatskapelle Berlin
Herren des Staatsopernchores
Daniel Barenboim, Dirigent

MEHR INFORMATION & TICKETS

Giuseppe Verdi: Falstaff

Ambrogio Maestri, Falstaff
Markus Brück, Ford
Oleksiy Palchykov, Fenton
Jürgen Sacher, Dr. Cajus
Daniel Kluge, Bardolfo
Tigran Martirossian, Pistola
Maija Kovalevska, Alice Ford
Elbenita Kajtazi, Nannetta
Nadezhda Karyazina, Mrs. Quickly
Ida Aldrian, Meg Page

Axel Kober, Musikalische Leitung
Calixto Bieito, Inszenierung
Susanne Gschwender, Bühnenbild
Anja Rabes, Kostüme
Michael Bauer, Licht
Bettina Auer, Dramaturgie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Patricia Petibon, Sopran
Susan Manoff, Klavier

"L'amour, la mort et la mer"
Liederabend mit Werken von Manuel de Falla, Nicolas Bacri, Gabriel Fauré, Joaquín Turina,
Enrique Granados, Claude Debussy, Henri Collet

MEHR INFORMATION & TICKETS

Richard Strauss: Salome

John Daszak, Herodes
Michaela Schuster, Herodias
Marlis Petersen, Salome
Johan Reuter, Jochanaan
Martin Mitterrutzner, Narraboth
Tatiana Kuryatnikova, Page der Herodias
Paul Schweinester, Erster Jude
Johannes Bamberger, Zweiter Jude
Quentin Desgoerges, Dritter Jude
Andrew Owens, Vierter Jude
Dumitru Mădăraşăn, Fünfter Jude | Erster Soldat
Kristján Jóhannesson, Kappadozier / Erster Nazarener
Ivan Zinoviev, Zweiter Soldat / Zweiter Nazarener

ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leo Hussain, Musikalische Leitung
Nikolaus Habjan, Inszenierung
Julius Theodor Semmelmann, Bühne
Cedric Mpaka, Kostüm
Paul Grilj, Licht
Olaf A. Schmitt, Dramaturgie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Christoph Willibald Gluck: Orphée et Eurydice

Dmitry Korchak, Orphée
Andriana Chuchman, Eurydice
Marie-Sophie Pollak, L'Amour

Alessandro De Marchi, Musikalische Leitung
John Neumeier, Inszenierung | Choreografie | Bühnenbild | Kostüme | Licht
Heinrich Tröger, Mitarbeit Bühnenbild
Eberhard Friedrich, Chor

Philharmonisches Staatsorchester
Chor der Hamburgischen Staatsoper

Eurydike ist tot, eine Tatsache, die der Mensch und Künstler Orpheus nicht akzeptieren mag. Er fordert sie zurück. Tatsächlich schlägt die Schönheit der Kunst und ihre grenzensprengende Macht dem Tod und den Bewachern der Toten – es scheint, dass dies notwendig ist – die Waffen aus der Hand. Eurydike darf wieder ins Leben. Doch was im Mythos noch der sehnsüchtige, aber tödliche Blick des Orpheus zurück auf die hinter ihm gehende Geliebte war, ist bei Gluck der Verdacht, Orpheus schaue sie nicht an, weil er sie nicht mehr liebe. Der Beweis, den er antreten muss, dass es nicht so ist, tötet sie ein zweites Mal. Doch auch das ist Täuschung: Amor, die Liebe, hat alles inszeniert, um Orpheus zu prüfen, und Eurydike lebt. Die Götter trauen den Menschen eben nicht, wie auch umgekehrt.

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni KV 527

Luca Micheletti, Don Giovanni (bis 21. Februar 2020)
Luke Gabbedy, Don Giovanni (25. | 27. Februar 2020)
Shane Lowrencev, Leporello
Eleanor Lyons, Donna Anna
Jane Ede, Donna Elvira
Juan de Dios Mateos, Don Ottavio
Anna Dowsley, Zerlina,
Richard Anderson, Masetto
Gennadi Dubinsky, Commendatore

Zhong Xu, Dirigent (bis 15. Februar 2020)
Dane Lam, Dirigent (ab 17. Februar 2020)
Sir David McVicar, Regie
Robert Jones, Bühnenbild und Kostüme
David Finn, Lichtdesign
Andrew George, Choreographie
Nigel Poulton, Kampfchoreographie

Opera Australia Chorus
Opera Australia Orchestra

MEHR INFORMATION & TICKETS