Patricia Nolz © Klara Leschanz
Patricia Nolz © Klara Leschanz
MEZZOSOPRAN | ALT

Patricia Nolz

Vertretung: Welt

BIOGRAPHIE

Die junge österreichische Mezzosopranistin Patricia Nolz absolviert ihre Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien im Masterstudium Lied- und Oratorium bei Florian Boesch und Claudia Visca. Sie ist Gewinnerin des Casinos Austria Rising Star Awards 2019 und Preisträgerin von Wettbewerben wie ÖJAB Musikwettbewerb Wien und dem Osaka Musikwettbewerb in Japan. 2019 war sie Anny-Felbermayer-Stipendiatin.

Auf der Opernbühne war Patricia Nolz bislang unter anderem am Schönbrunner Schlosstheater (Hänsel in Hänsel und Gretel, Filipjewna in Eugen Onegin, Titelrolle in Oreste, Cherubino in Le nozze di Figaro, Rosina in Il barbiere di Siviglia), am Arnold Schönberg-Center, an der Clairmont Concert Hall Tel Aviv, im Schloss Perchtoldsdorf (Dido in Dido and Aeneas), in Soligen und Remscheid (Bradamante in Alcina), sowie bei den Herbsttagen Blindenmarkt (Orlofsky in Die Fledermaus) zu erleben.

Im Herbst 2020 konnte sie mit ihrem Debüt als Cherubino in einer Neuproduktion von Mozarts  Le Nozze di Figaro im Theater an der Wien unter der Leitung von Stefan Gottfried und in der Regie von Alfred Dorfer einen großen Erfolg verbuchen. Nach zwei Jahren im Opernstudio der Wiener Staatsoper, wo sie als Cherubino in Mozarts Le Nozze di Figaro, und als Zerlina in einer Neuproduktion von Mozarts Don Giovanni unter der Leitung von Philippe Jordan erste Erfolge feierte, wird sie ab der Saison 2022-2023 ins Ensemble der Wiener Staatsoper übernommen. Patricia Nolz wird in Partien wie Zerlina/Don Giovanni, La Musica & La Speranza in Monteverdis L’Orfeo, als Rosina/Il barbiere di Siviglia, Wellgunde/Rheingold & Götterdämmerung zu erleben sein. In der Neuproduktion von Mozarts Le Nozze di Figaro unter der Leitung von Philippe Jordan und in der Inszenierung von Barrie Kosky übernimmt sie die Partie des Cherubino und in der Neuproduktion von Strauss Salome wird sie den Pagen verkörpern. Ein weiterer Höhepunkt in der Saison 2022/2023 ist ihr Debüt als Rosina in einer Neuproduktion von Rossinis Il Barbiere di Siviglia an der Opéra national de Lorraine in Nancy.

Patricia Nolz trat in zahlreichen Konzerten auf und ist eine versierte Liedsängerin. Höhepunkte der jüngsten Vergangenheit waren Beethovens IX. Symphonie mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung von Karina Canellakis, Bachs h-moll Messe mit dem Ensemble Barucco unter Heinz Ferlesch, Mozart- & Haydn-Arien mit dem Concentus Musicus und Stefan Gottfried bei den Harnoncourt-Tagen in St. Georgen, ihr Debüt im Wiener Musikverein mit Purcells Fairy Queen mit dem Concentus Musicus und unter der Leitung von Stefan Gottfried, sowie eine Benefizgala zugunsten der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in der Wiener Stadthalle, die in ORF III übertragen wurde. Zukünftige Höhepunkte sind ihre Mitwirkung bei einem Brahms-Abend im Rahmen des Schleswig-Holstein Festivals, sowie Bachs Johannes-Passion mit dem Concentus Musicus unter der Leitung von Stefan Gottfried im Wiener Musikverein.

2022 | 2023

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

VIDEOS

KALENDER

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni KV 527

Kyle Ketelsen, Don Giovanni
Ain Anger, Komtur
Hanna-Elisabeth Müller, Donna Anna
Pavol Breslik, Don Ottavio
Tara Erraught, Donna Elvira
Philippe Sly, Leporello
Martin Häßler, Masetto
Patricia Nolz, Zerlina

Philippe Jordan, Musikalische Leitung
Barrie Kosky, Inszenierung
Katrin Lea Tag, Bühne & Kostüme
Franck Evin, Licht

MEHR INFORMATION & TICKETS

Das Ensemble der Wiener Staatsoper stellt sich vor!
Patricia Nolz, Mezzosopran
Michael Arivony, Bariton

MEHR INFORMATION & TICKETS

Claudio Monteverdi: L'Orfeo

Patricia Nolz, La Musica / La Speranza
Georg Nigl, Orfeo
Slávka Zámečníková, Euridice
Christina Bock, Messaggiera / Proserpina
Andrea Mastroni, Plutone
Wolfgang Bankl, Caronte
Hiroshi Amako, Apollo

Stefan Gottfried, Musikalische Leitung
Tom Morris, Inszenierung
Anna Fleischle, Bühne & Kostüme
James Farncombe, Licht
Nina Dunn, Video
Jane Gibson, Choreographie & Bewegungsregie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Claudio Monteverdi: L'Orfeo

Patricia Nolz, La Musica / La Speranza
Georg Nigl, Orfeo
Slávka Zámečníková, Euridice
Christina Bock, Messaggiera / Proserpina
Andrea Mastroni, Plutone
Wolfgang Bankl, Caronte
Hiroshi Amako, Apollo

Stefan Gottfried, Musikalische Leitung
Tom Morris, Inszenierung
Anna Fleischle, Bühne & Kostüme
James Farncombe, Licht
Nina Dunn, Video
Jane Gibson, Choreographie & Bewegungsregie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Claudio Monteverdi: L'Orfeo

Patricia Nolz, La Musica / La Speranza
Georg Nigl, Orfeo
Slávka Zámečníková, Euridice
Christina Bock, Messaggiera / Proserpina
Andrea Mastroni, Plutone
Wolfgang Bankl, Caronte
Hiroshi Amako, Apollo

Stefan Gottfried, Musikalische Leitung
Tom Morris, Inszenierung
Anna Fleischle, Bühne & Kostüme
James Farncombe, Licht
Nina Dunn, Video
Jane Gibson, Choreographie & Bewegungsregie

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: Welt

IM FOKUS

PATRICIA NOLZ | Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper
05Sep2022
PATRICIA NOLZ | Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper

Nach zwei Spielzeiten im Opernstudio wird Patricia Nolz ab der Saison 2022/2023 in das Ensemble der Wiener Staatsoper übernommen. Wir gratulieren herzlich!

ZUM ARTIKEL
JULIAN PRÉGARDIEN kuratiert Brahms-Nacht beim SHMF
11Aug2022
JULIAN PRÉGARDIEN kuratiert Brahms-Nacht beim SHMF

Nachdem Julian Prégardien im diesjährigen Festivalsommer bereits sehr präsent war bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, beim Liedfestival in Sindelfingen und bei den Salzburger Festspielen, konzipierte er für das Schleswig-Holstein Festival eine Brahms-Nacht.

ZUM ARTIKEL
PATRICIA NOLZ - als Zerlina an der Wiener Staatsoper
05Dez2021
PATRICIA NOLZ - als Zerlina an der Wiener Staatsoper

Patricia Nolz verkörpert in der Neuproduktion von Mozarts Don Giovanni an der Wiener Staatsoper das junge Bauernmädchen Zerlina

ZUM ARTIKEL