KALENDER

Manfred Trojahn: Orest

Georg Nigl, Orest
Michael Laurenz, Menelaos
Daniel Johansson, Apollo/Dionysos
Audrey Luna, Hermione
Laura Aikin, Helena
Ruxandra Donose, Elektra

Michael Boder, Dirigent
Marco Arturo Marelli, Regie
Falk Bauer, Kostüme

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Eleanor Lyons, Sopran
Stanislav Solovjev, Klavier

Ausgewählte Lieder von Sergei Rachmaninov, Sergei Prokofjew, Frederick Delius, Reinhold Glière u.a.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Johannes Brahms: Liebeslieder-Walzer op. 52
Johannes Brahms: Walzer zu vier Händen op. 39
Robert Schumann: Spanisches Liederspiel op. 74

Marie-Sophie Pollak, Sopran
Ida Aldrian, Mezzosopran
Jan Petryka, Tenor
Manuel Walser, Bariton
Alexander Fleischer, Klavier
Jonathan Ware, Klavier

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Exklusive Jazz-Session zum 60. Geburtstag

Thomas Quasthoff, Gesang, Moderation
Pe Werner, Gesang
Bill Evans, Saxophon
Nils Landgren, Posaune
Bruno Müller, Gitarre
Simon Oslender, Klavier
Dieter Ilg, Kontrabass
Wolfgang Haffner, Schlagzeug

Thomas Quasthoff ist das beste Beispiel dafür, dass man sich auch später im Leben neu erfinden kann. Aus dem gefeierten klassischen Liedsänger wurde ein gefragter Jazzer. So wird er u.a. im Festspielhaus Baden-Baden seinen 60. Geburtstag begehen – und dabei mit Freunden musizieren, die im Jazz-Bereich selbst zu den Größten zählen.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Georg Friedrich Händel: Belshazzar

Mauro Peter, Belshazzar
Evan Hughes, Gobrias
Layla Claire, Nitocris
Jakub Józef Orliński, Cyrus
Tuva Semmingsen, Daniel
Thomas Erlank, Three Wise Men

Orchestra La Scintilla
Chor der Oper Zürich
Laurence Cummings, Dirigent
Sebastian Baumgarten, Inszenierung
Barbara Steiner, Bühnenbild
Christina Schmitt, Kostüme
Elfried Roller, Lichtgestaltung
Hannah Dörr, Video-Design
Janko Kastelic, Choreinstudierung
Thomas Wilhelm, Choreografie
Claus Spahn, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Alessandro Scarlatti: Il Primo Omicidio

René Jacobs, Musikalische Leitung
Romeo Castellucci, Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Licht
Silvia Costa, Mitarbeit Regie
Piersandra Di Matteo und Christian Longchamp, Dramaturgie

Kristina Hammarström, Caino
Olivia Vermeulen, Abel
Brigitte Christensen, Eva
Thomas Walker, Adamo
Benno Schachtner, Voce di Dio
Arttu Kataja, Voce di Lucifero

B’Rock Orchestra

Das Böse kennt keinen Trost. Kain erschlägt seinen Bruder Abel und begeht damit den ersten Mord in der Geschichte der Menschheit. Die Empfindung von Neid, Ungleichheit und Ungerechtigkeit als Ursprung unmoralischen Handelns und Selbstjustiz ist das Thema von »Il Primo Omicidio«. In der Inszenierung von Romeo Castellucci wird das selten aufgeführte Werk zur Meditation über die Bedingung des Menschseins.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

JOHANN SEBASTIAN BACH 1685 – 1750
Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 (Erstdruck 1739,
Orchesterfassung von Arnold Schönberg, 1928) (15’)

CAMILLE SAINT-SAËNS 1835 – 1921
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 33 (1872) (19’)

FRANZ LISZT 1811 – 1886
Ungarische Rhapsodie Nr. 4 d-Moll (1851 – 1853, orch. 1857 – 1860) (11′)

ALEXANDER ZEMLINSKY 1871 – 1942
Lustspiel-Ouvertüre (1894 / 95) (13’)

RICHARD STRAUSS 1864 – 1949
Finale aus der Ballettmusik zu Schlagobers op. 70 (1921 / 22) (07’)

SOWIE HIGHLIGHTS AUS OPER, OPERETTE, MUSICALS UND DER WELT DES SCHLAGERS.

Berner Symphonieorchester
Mario Venzago, Dirigent
Maximilian Hornung, Violoncello
Nikola Hillebrand, Sopran

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Mitwirkende: Peter Lodahl, Yana Kleyn, Mark Stone, Yunpeng Wang, Jens Søndergaard, Helle Gössler, Nicolai Elsberg, Magnus Gislason u.a.

Amy Lane, Regiekonzept
Emma Ryott, Bühnenbild und Kostüme
Peter Lodahl, Musikalisches Konzept
Leif Greibe, Arrangement
Charlie Morgan Jones, Lightdesign
Emmet Feigenberg, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro KV 492

Adam Plachetka, Conte d'Almaviva
Susanna Phillips, Contessa d'Almaviva
Nadine Sierra, Susanna
Luca Pisaroni, Figaro
Gaëlle Arquez, Cherubino
Elisabeth Bishop, Marcellina
Brindley Sharratt, Don Bartolo

Antonello Manacorda, Dirigent
Sir Richard Eyre, Inzenierung
Rob Howell, Bühne und Kostüme
Paule Constable, Licht
Sara Erde, Choreographie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Giuseppe Verdi: Nabucco

Antonio Yang, Nabucco
Beomjin Kim, Ismaele
Georg Zeppenfeld, Zaccaria
Anna Smirnova, Abigaille
Michal Doron, Fenena
Alesandros Stavrakakis
Simeon Esper, Abdallo
Birgit Fandrey, Anna

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden
Omer Meir Wellber, Musikalische Leitung
David Bösch, Inszenierung
Benjamin David, Mitarbeit Regie
Patrick Bannwart, Bühnenbild
Meentje Nielsen
Jörn Hinnerk Andresden, Chor
Fabio Antoci, Licht
Kai Weßler, Dramaturgie

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS