KALENDER

Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett in A-Dur, K.581
Johannes Brahms: Quintett für Klarinette und Streichquartett h-moll, op. 115

Quatuor Tchalik
Gabriel Tchalik, Violine
Louise Tchalik, Violine
Sarah Tchalik, Viola
Marc Tchalik, Violoncello

Pierre Génisson, Klarinette

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Musik der Strauß-Dynastie, von Franz Lehár und Emmerich Kálmán

Mauro Peter, Tenor (Stargast)

Solisten der Wiener Philharmoniker:
Christoph Koncz, Violine
Katharina Engelbrecht, Violine
Elmar Landerer, Viola
Franz Bartolomey, Violoncello
Herbert Mayr, Kontrabass
Walter Auer, Flöte
Gregor Hinterreiter, Klarinette
Sophie Dervaux, Fagott
Josef Reif, Horn

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte, KV 620

Tareq Nazmi, Sarastro
Mauro Peter, Tamino
Brenda Rae, Königin der Nacht
Jasmin Delfs, Königin der Nacht (10. 8.)
Regula Mühlemann, Pamina
Ilse Eerens, Erste Dame
Sophie Rennert, Zweite Dame
Noa Beinart, Dritte Dame
Michael Nagl, Papageno
Maria Nazarova, Papagena
Peter Tantsits, Monostatos
Henning von Schulman, Sprecher / Erster Priester / Zweiter geharnischter Mann
Simon Bode Zweiter, Priester / Erster geharnischter Mann
Roland Koch, Großvater
Wiener Sängerknaben, Drei Knaben

Joana Mallwitz, Musikalische Leitung
Lydia Steier, Regie
Katharina Schlipf, Bühne
Ursula Kudrna, Kostüme
Olaf Freese, Licht
Momme Hinrichs, Video
Ina Karr, Maurice Lenhard, Dramaturgie

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Jörn Hinnerk Andresen, Choreinstudierung
Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker, Bühnenmusik
Wiener Philharmoniker

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Julian Prégardien, Tenor und Konzeption
Nikola Hillebrand, Sopran
Patricia Nolz, Mezzosopran
Konstantin Krimmel, Bariton
Florian Schüle, Klarinette
Jakob Lehmann, Violine
Angelika Wirth, Violine
Raquel Massadas, Viola
Balázs Máté, Violoncello
Peter Ferretti, Kontrabass
Els Biesemans, Hammerklavier

Johannes Brahms:
Auszüge aus Zigeunerlieder, Liebesliederwalzer, Klarinettenquintett, Ungarische Tänze u. a.

»Präzise, kristallklar und unsentimental«, so beschrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung unlängst das zartschmelzende Timbre von Julian Prégardien. Neben dem Oratorium und der Oper liegt dem gefeierten lyrischen Tenor gerade das Kunstlied ganz besonders am Herzen, und so hat er für das SHMF ein Programm konzipiert und arrangiert, welches das Vokalschaffen Johannes Brahms’ auf einzigartige Weise beleuchtet: »An der Musik von Brahms fasziniert mich die Weite und die Grenzenlosigkeit, die fast schon magisch über die reine Textgestaltung und das Rhetorische hinausgeht. Im Hinblick auf die Phrasierung und Atemtechnik ist das natürlich eine enorme gesangliche Herausforderung. Durch das Melodiöse entsteht eine Unendlichkeit, die unglaublich berührt – ich freue mich sehr, das mit dem Publikum im Sommer zu teilen. Bei unserer Brahms-Nacht in Kiel wollen wir zwei Aspekte besonders zum Klingen bringen: Einerseits Brahms’ Faszination für das Fremdländische und dessen Exotik – schwungvoll zu erleben in seinen Liebesliederwalzern, Zigeunerliedern und Ungarischen Tänzen. Dem gegenüber steht der Zauber der Nacht, der in vielen Brahms-Liedern wie ›An die Nachtigall‹, ›Auf dem Kirchhof‹ oder ›Feldeinsamkeit‹ bewegend vertont ist«, so Prégardien.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Marlis Petersen, Sopran
Stephan Matthias Lademann, Klavier

Dimensionen.Innenwelt
Unter dem Titel "Innenwelt" präsentiert die Sopranistin Marlis Petersen ihre Kraft- und Ruhequellen in einem ganz persönlichen Liederabend mit den Themen "Nacht und Träume", "Bewegung im Innern" sowie "Erlösung und Heimkehr" mit Liedern von Johannes Brahms, Franz Liszt, Richard Wagner, Richard Strauss, Gabriel Fauré, Hugo Wolf und anderen.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Franz Schubert: Adagio in Es-Dur, op. 148, D.897 "Notturno"
Gerald Finzi: Fünf Bagatellen für Klarinette und Klavier, op. 23
Ludwig van Beethoven: Trio in B-Dur, op. 11 „Gassenhauer-Trio“
Georges Enescu: Sérénade lointaine für Klaviertrio
Darius Milhaud: Suite für Klarinette, Violine und Klavier, op.157b
Franz Liszt: Tristia für Klaviertrio, S. 723

Amatis Trio
Lea Hausmann, Violine
Samuel Shepherd, Violoncello
Andrei Gologan, Klavier

Ib Hausmann, Klarinette

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Thomas Quasthoff, Gesang
Viktoria Tolstoy, Gesang
Nils Landgren, Posaune
Bill Evans, Saxophon
Simon Oslender, Keyboard
Thomas Stieger, Bass
Wolfgang Haffner, Percussion

Der Star der Sticks trommelt seine Top-Kollegen zusammen
Vom Sideman zum Bandleader: Dass sich das Kraftzentrum einer Band nicht zwingend vorne an der Rampe befinden muss, zeigt seit vielen Jahren der Schlagzeuger Wolfgang Haffner mit eigenen Projekten, die nicht nur von seinem energetischen wie filigranen Spiel an den Fellen leben, sondern ebenso von der Zusammenarbeit mit den Größen des Jazz. Von Nils Landgren habe er gelernt, so Haffner, „dass man als Bandleader zwar eine ganz starke Richtung vorgeben muss, im entscheidenden Moment aber seinen Musikern den nötigen Freiraum lassen sollte. Man schafft auf der Bühne immer etwas im Kollektiv.“ Und dieses Kollektiv hat es in sich: Das Line-up umfasst ein halbes Dutzend Stars der Szene – Musiker, die den Jazz von heute prägen und die keine Berührungsängste in Bezug auf Rock, Pop oder Crossover kennen. Ganz wie Wolfgang Haffner.

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Mauro Peter, Tenor
Joseph Middleton, Klavier

Lieder von Franz Schubert nach Texten von Goethe

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Quatuor Tchalik
Gabriel Tchalik | Violine
Louise Tchalik | Violine
Sarah Tchalik | Viola
Marc Tchalik | Violoncello

Werke von Saint-Saëns, Schostakowitsch & Dvořák

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS

Nikola Hillebrand, Sopran
Ludwig Mittelhammer, Bariton
Eric Schneider, Klavier

MEHR INFORMATIONEN & TICKETS