David Steffens © Matthias Baus
David Steffens © Matthias Baus
BARITON | BASS

David Steffens

Vertretung: Welt

BIOGRAPHIE

David Steffens wuchs im bayerischen Bad Reichenhall auf und war schon während seiner Gymnasialzeit Jungstudent an der Universität Mozarteum in Salzburg. Er erhielt seine Ausbildung bei Prof. Horiana Branisteanu im Konzertfach Gesang am Mozarteum, in der Opernklasse des Mozarteums bei Josef Wallnig und Eike Gramss sowie in der Liedklasse von Wolfgang Holzmair. Das Cusanuswerk (Bonn) förderte ihn während des Studiums. Als bester Absolvent seines Jahrgangs wurde er 2011 mit der Lilli-Lehmann-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg ausgezeichnet und im selben Jahr mit der Gottlob-Frick-Medaille geehrt. Er besuchte Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Ruggero Raimondi, Christa Ludwig, Thomas Hampson, Helmut Deutsch, Rudolf Piernay, Francisco Araiza und Thomas Moser.

Im Januar 2010 debütierte er am Salzburger Landestheater als Bartolo in Le Nozze Di Figaro. In der Spielzeit 2011/12 war David Steffens im Internationalen Opernstudio am Opernhaus Zürich engagiert und war bei den Salzburger Festspielen im Rahmen des Young Singers Project unter anderem als Sarastro in Wolfgang Amadeus Mozarts Die Zauberflöte zu erleben. Von 2012 bis 2014 war David Steffens Mitglied des Ensembles am Stadttheater Klagenfurt.

Seit der Spielzeit 2015/16 gehört David Steffens dem Ensemble der Stuttgarter Staatsoper an, wo er u.a. in der Titelrolle von Mozarts Le nozze di Figaro, als Sarastro (Die Zauberflöte) und als Fürst Gremin in Eugen Oneginzu hören war. Gastengagements führten David Steffens darüber hinaus für eine Neuproduktion von Mozarts Die Entführung aus dem Serail unter Leitung von René Jacobs zur Salzburger Mozartwoche und an die Deutsche Oper am Rhein, für Brittens Gloriana an das Teatro Real in Madrid sowie für Strauss‘ Salome unter Leitung von Franz Welser-Möst zu den Salzburger Festspielen 2018.

Im Laufe seiner jungen Karriere gastierte er u.a. bereits an der Volksoper Wien, der Opéra National de Lyon, dem Teatro Giuseppe Verdi Trieste, dem Nationaltheater in Prag, dem Theater St. Gallen, der Opéra de Lausanne, bei den Festspielen Baden-Baden und bei den Schweriner Schlossfestspielen.

Prägende Rollen auf der Opernbühne sind Osmin (Die Entführung aus dem Serail), Baron Ochs auf Lerchenau (Der Rosenkavalier), Rocco (Fidelio), der Eremit und Kaspar (Der Freischütz), Sarastro (Die Zauberflöte) und Figaro (Le nozze di Figaro). 2016 debütierte er mit großem Erfolg als König Heinrich (Lohengrin) am Theater St. Gallen.

In der vergangenen Spielzeit war David Steffens u.a. am Pariser Théâtre des Champs-Elysées in einer konzertanten Aufführung von Don Giovanni unter Leitung von Giovanni Antonini als Commendatore und Masetto zu hören, gastierte als Ochs auf Lerchenau in Strauss‘ Der Rosenkavalier am Theater Chemnitz und gab sein mit Spannung erwartetes Debüt als Kaspar in Carl Maria von Webers Der Freischütz an der Opéra National du Rhin in Straßburg. Als Komtur in Mozarts Don Giovanni unter Leitung von Omer Meir Wellber gibt er schließlich sein Hausdebüt an der Dresdner Semperoper.

Bei den Salzburger Festspielen 2019 war David Steffens neben einer Wiederaufnahme von Richard Strauss‘ Salome auch in einer Neuinszenierung von George Enescus Œdipe unter Ingo Metzmacher zu hören, im Sommer 2020 verkörpert er dort den Masetto in Mozarts Don Giovanni unter Leitung von Teodor Currentzis und in einer Neuinszenierung von Romeo Castellucci.

Als Ensemblemitglied der Oper Stuttgarter ist David Steffens im Laufe der Spielzeit 2020/2021 in Produktionen wie u.a. Die Zauberflöte, Don Giovanni, Don Carlo und Madama Butterfly zu erleben, während er als Quasimodo in Franz Schmidts Notre Dame bei den St. Galler Festspielen debütieren wird. Bei den Würth Philharmonikern unter Leitung von Claudio Vandelli schließlich gastiert David Steffens als Solist in Verdis Requiem.

Als gefragter Konzertsänger gastierte David Steffens darüber hinaus am Gewandhaus Leipzig, dem Herkulessaal München, dem Teatro Manzoni Bologna und bei der Schubertiade Hohenems. Besonders hervorzuheben ist auch seine Mitwirkung als Solist (Pater Profundus) in Gustav Mahlers Symphonie Nr. 8 mit dem Orchestre Symphonique de Montréal unter Leitung von Kent Nagano. Zum einhundertjährigen Bestehen des Großen Saals der Stiftung Mozarteum wurde David Steffens eingeladen, das Festkonzert zu gestalten; bei den Stuttgarter Philharmoniker gastierte er als Solist in Beethovens Symphonie Nr. 9 unter Marcus Bosch.

David Steffens musizierte mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem MDR Radiosinfonieorchester Leipzig, der Camerata Salzburg, dem Orchester des Opernhauses Bologna und dem Mozarteum Orchester Salzburg, und arbeitete bisher mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Zubin Mehta, Enoch zu Guttenberg, Ingo Metzmacher, Ivor Bolton, Christoph von Dohnányi, Peter Schneider, Theodor Guschlbauer und Cornelius Meister.

2020 | 2021

www.davidsteffens.com

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Richard Strauss: Salome
John Daszak, Anna Maria Chiuri, Asmik Grigorian, Gábor Bretz, Julian Prégardien, Avery Amereau, David Steffens u.a. 
Wiener Philharmoniker
Dirigent: Franz Welser-Möst
Regie: Romeo Castellucci
Label: Unitel Classics | 2019 
 

Mehr auf www.unitel.de

Album Cover

Giuseppe Verdi: Un Giorno di Regno
Gocha Abuladze, Davide Fersini, Valda Wilson, Elisabeth Jansson, Giuseppe Talamo, David Steffens u.a.
Cappella Aquileia | Czech Philharmonic Choir Brno
Musikalische Leitung: Marcus Bosch
Live-Recording
Label: Coviello Classics | 2018

Mehr auf covielloclassics.de

Album Cover

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Freimaurermusiken
Jan Kobow, Maximilian Kiener, David Steffens
Salzburger Hofmusik
Dirigent: Wolfgang Brunner
Label: CPO | 2017

Mehr auf www.jpc.de

VIDEOS

KALENDER

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni KV 527

Björn Bürger, Don Giovanni
Federica Lombardi, Donna Anna
Charles Sy, Don Ottavio
David Steffens, Komtur
Michael Nagl, Leporello
Claudia Muschio, Zerlina
Jasper Leever, Masetto

Cornelius Meister, Conductor
Musiker*innen des Staatsorchesters Stuttgart
​​​​​​​Mitglieder des Staatsopernchores

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: La Clemenza di Tito KV 621

Nicky Spence, Tito
Simona Saturova, Vitellia
Anna Stéphany, Sesto
Chiara Skerath, Servilia
Kayleigh Decker, Annio
David Steffens, Publio

Ben Glassberg, Dirigent
Le Lab / Clarac & Deloeuil, Konzept
Orchestre de l’Opéra de Rouen Normandie
Chœur accentus / Opéra de Rouen Normandie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: La Clemenza di Tito KV 621

Nicky Spence, Tito
Simona Saturova, Vitellia
Anna Stéphany, Sesto
Chiara Skerath, Servilia
Kayleigh Decker, Annio
David Steffens, Publio

Ben Glassberg, Dirigent
Le Lab / Clarac & Deloeuil, Konzept
Orchestre de l’Opéra de Rouen Normandie
Chœur accentus / Opéra de Rouen Normandie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Giacomo Puccini: Madama Butterfly

Elizabeth Caballero, Cio-Cio San
Helene Schneiderman, Suzuki
Pavel Valuzhin, Pinkerton
Michael Ebbecke, Sharpless
Torsten Hofmann, Goro
David Steffens, Onkel Bonze
Chorsoli, Fürst Yamadori | Kate Pinkerton | Kaiserlicher Kommissar

Oksana Lyniv, Musikalische Leitung
Monique Wagemakers, Regie
Karl Kneidl, Bühne
Silke Willrett, Kostüme
Reinhard Traub, Licht
Prof. Klaus Zehelein, Dramaturgie
Bernhard Moncado, Chor

Staatsopernchor Stuttgart
Staatsorchester Stuttgart

MEHR INFORMATION & TICKETS

Franz Schmidt: Notre Dame

Simon Neal, Claude Frollo / Archidiaconos
David Steffens, Quasimodus
Anna Gabler, Esmeralda
Clay Hilley, Phoebus
Mathias Koziorowski, Gringoire

Michael Balke, Musikalische Leitung
Carlos Wagner, Inszenierung
Rifail Ajdarpasic, Bühne
Michael Vogel, Choreinstudierung
Marius Bolten, Dramaturgie

Chor des Theaters St. Gallen
Opernchor St. Gallen
Prager Philharmonischer Chor
Theaterchor Winterthur
Sinfonieorchester St. Gallen

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: Welt

IM FOKUS

DAVID STEFFENS gibt als Escamillo sein Rollendebüt in Stuttgart
29Sep2019
DAVID STEFFENS gibt als Escamillo sein Rollendebüt in Stuttgart

Nach einem erfolgreichen Festspielsommer in Salzburg sowie seinem kürzlich erfolgten Debüt als Oroveso in Bellinis Norma zu Beginn der Stuttgarter Spielzeit gibt David Steffens nun auch sein Rollendebüt als Escamillo in Bizets Carmen.

ZUM ARTIKEL
DAVID STEFFENS bei den Salzburger Festspielen
11Aug2019
DAVID STEFFENS bei den Salzburger Festspielen

Neben der Wiederaufnahme von Richard Strauss‘ Salome gastiert David Steffens bei den diesjährigen Salzburger Festspielen auch in George Enescus Œdipe und in Mozarts Idomeneo. 

ZUM ARTIKEL
DAVID STEFFENS debütiert den Kaspar in Strasbourg
17Apr2019
DAVID STEFFENS debütiert den Kaspar in Strasbourg

David Steffens gibt an der Opéra National du Rhin sein Debüt als Kaspar in einer Neuproduktion von Carl Maria von Webers Der Freischütz.

ZUM ARTIKEL