David Steffens © Matthias Baus
David Steffens © Matthias Baus
BARITON | BASS

David Steffens

Vertretung: Welt

BIOGRAPHIE

Eine so schöne Bassstimme findet man selten.”
Süddeutsche Zeitung

David Steffens besticht mit immenser Bassfülle
Der Standard

Der 1984 geborene Bassist David Steffens […] machte unmissverständlich klar, dass auch er die Kriterien für ein erfolgreiches Rollendebüt erfüllt. Der gebürtige Oberbayer trägt die Partie [Anm. d. Red.: des Ochs auf Lerchenau] spürbar im Blut, bringt alle stimmlichen und darstellerischen Voraussetzungen dafür mit. Mit satter Tiefe, langem Atem, vorbildlicher Textverständlichkeit und launig humorvollem Spiel zog er zunehmend alle Register seines Könnens. […] Diesem Ochs darf man noch viel zutrauen.“

J. M. Wienecke, Das Opernglas, November 2021

 

David Steffens wuchs im bayerischen Bad Reichenhall auf und war schon während seiner Gymnasialzeit Jungstudent an der Universität Mozarteum in Salzburg. Er erhielt seine Ausbildung bei Prof. Horiana Branisteanu im Konzertfach Gesang am Mozarteum, in der Opernklasse des Mozarteums bei Josef Wallnig und Eike Gramss sowie in der Liedklasse von Wolfgang Holzmair. Das Cusanuswerk (Bonn) förderte ihn während des Studiums. Als bester Absolvent seines Jahrgangs wurde er 2011 mit der Lilli-Lehmann-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg ausgezeichnet und im selben Jahr mit der Gottlob-Frick-Medaille geehrt. Er besuchte Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Ruggero Raimondi, Christa Ludwig, Thomas Hampson, Helmut Deutsch, Rudolf Piernay, Francisco Araiza und Thomas Moser.

Als Bartolo in Le Nozze di Figaro debütierte er am Salzburger Landestheater, war anschließend im Internationalen Opernstudio am Opernhaus Zürich engagiert und bei den Salzburger Festspielen im Rahmen des Young Singers Project unter anderem als Sarastro in Wolfgang Amadeus Mozarts Die Zauberflöte zu erleben. Von 2012 bis 2014 war David Steffens Mitglied des Ensembles am Stadttheater Klagenfurt.

Seit der Spielzeit 2015/16 gehört David Steffens dem festen Ensemble der Stuttgarter Staatsoper an, wo er bisher in einer Vielzahl an unterschiedlichen Partien zu hören war, u.a. in der Titelrolle von Mozarts Le nozze di Figaro, als Sarastro (Die Zauberflöte), Oroveso (Norma), Escamillo (Carmen), Heinrich der Vogler (Lohengrin), Fasolt (Das Rheingold), Pimen (Boris Godunow) sowie Baron Ochs auf Lerchenau (Der Rosenkavalier).

Neben seiner Ensembletätigkeit in Stuttgart ist David Steffens als Gast auch regelmäßig an anderen Bühnen zu erleben und war so u.a. auch bei der Salzburger Mozartwoche im Rahmen einer Neuproduktion von Mozarts Die Entführung aus dem Serail unter Leitung von René Jacobs, an der Deutschen Oper am Rhein, der Semperoper Dresden, am Teatro Real in Madrid, dem Pariser Théâtre des Champs-Elysées, der Opéra National de Lyon, der Opéra National du Rhin in Straßburg sowie an der Dutch National Opera in Amsterdam und der Wiener Volksoper zu erleben.

Bei den Salzburger Festspielen wirkte David Steffens in Richard Strauss‘ Salome unter Leitung von Franz Welser-Möst, in George Enescus Œdipe unter Ingo Metzmacher sowie als Masetto in einer von Romeo Castellucci inszenierten und von Teodor Currentzis geleiteten Neuproduktion von Mozarts Don Giovanni mit. Als Quasimodo in Franz Schmidts selten gespielter Oper Notre Dame gab David Steffens sein Debüt bei den St. Galler Festspielen.

Im Rahmen der von der Oper Stuttgart präsentierten Tetralogie von Wagners Der Ring des Nibelungen unter Leitung von Cornelius Meister ist David Steffens neben dem Fasolt in Das Rheingold und dem Fafner in Siegfried auch erstmals als Hunding in Die Walküre zu hören. Daneben gibt er als Sarastro am Aalto Theater Essen und als Ochs auf Lerchenau in Der Rosenkavalier an der Berliner Staatsoper zwei weitere wichtige Hausdebüts und kehrt mit erster Partie auch an die Dresdner Semperoper zurück. 

Als gefragter Konzertsänger gastierte David Steffens u.a. an der Berliner Philharmonie, im Pierre Boulez Saal, im Gewandhaus Leipzig, im Herkulessaal München, am Festspielhaus St. Pölten und am Forum am Schlosspark in Ludwigsburg, und trat zudem bei der Schubertiade Hohenems und der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie und dem Wiener Konzerthaus auch als Liedsänger in Erscheinung.

David Steffens musizierte mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem MDR Radiosinfonieorchester Leipzig, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, dem Danish National Symphony Orchestra und dem Orchestre Symphonique de Montréal, und arbeitete mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Zubin Mehta, Kent Nagano, Ingo Metzmacher, Ivor Bolton, Christoph von Dohnányi, Peter Schneider, Theodor Guschlbauer, Cornelius Meister und Teodor Currentzis.

2022 | 2023

www.davidsteffens.com

Wir bitten Sie, diese Biografie unverändert zu belassen. Änderungen oder Kürzungen bedürfen der Rücksprache mit der Agentur.

DISKOGRAPHIE

Album Cover

Richard Strauss: Salome
John Daszak, Anna Maria Chiuri, Asmik Grigorian, Gábor Bretz, Julian Prégardien, Avery Amereau, David Steffens u.a. 
Wiener Philharmoniker
Dirigent: Franz Welser-Möst
Regie: Romeo Castellucci
Label: Unitel Classics | 2019 
 

Mehr auf www.unitel.de

Album Cover

Giuseppe Verdi: Un Giorno di Regno
Gocha Abuladze, Davide Fersini, Valda Wilson, Elisabeth Jansson, Giuseppe Talamo, David Steffens u.a.
Cappella Aquileia | Czech Philharmonic Choir Brno
Musikalische Leitung: Marcus Bosch
Live-Recording
Label: Coviello Classics | 2018

Mehr auf covielloclassics.de

Album Cover

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Freimaurermusiken
Jan Kobow, Maximilian Kiener, David Steffens
Salzburger Hofmusik
Dirigent: Wolfgang Brunner
Label: CPO | 2017

Mehr auf www.jpc.de

VIDEOS

KALENDER

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte, KV 620

Kathryn Lewek, Königin der Nacht
David Steffens, Sarastro
Nikola Hillebrand, Pamina
Martin Mitterrutzner, Tamino
Ilya Silchuk, Papageno
Roxana Incontrera, Erste Dame
Justyna Ołów, Zweite Dame
Nicole Chirka, Dritte Dame
Simeon Esper, Monostatos
Matthias Henneberg, Sprecher
Ofeliya Pogosyan, Papagena
Rupert Grössinger, Erster Priester
Timothy Oliver, Aaron Pegram, Zweiter Priester
Gerald Hupach, Erster Geharnischter
Lawson Anderson, Zweiter Geharnischter
Dresdner Kreuzchor, Erster Knabe
Dresdner Kreuzchor, Zweiter Knabe
Dresdner Kreuzchor, Dritter Knabe

Evan Rogister, Musikalische Leitung
Josef E. Köpplinger, Inszenierung
Walter Vogelweider, Bühnenbild
Dagmar Morell, Kostüme
Ricarda Regina Ludigkeit, Choreografie
Fabio Antoci, Licht
Jonathan Becker, Chor
Johann Casimir Eule, Dramaturgie

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte, KV 620

Kathryn Lewek, Königin der Nacht
David Steffens, Sarastro
Nikola Hillebrand, Pamina
Martin Mitterrutzner, Tamino
Ilya Silchuk, Papageno
Roxana Incontrera, Erste Dame
Justyna Ołów, Zweite Dame
Nicole Chirka, Dritte Dame
Simeon Esper, Monostatos
Matthias Henneberg, Sprecher
Ofeliya Pogosyan, Papagena
Rupert Grössinger, Erster Priester
Timothy Oliver, Aaron Pegram, Zweiter Priester
Gerald Hupach, Erster Geharnischter
Lawson Anderson, Zweiter Geharnischter
Dresdner Kreuzchor, Erster Knabe
Dresdner Kreuzchor, Zweiter Knabe
Dresdner Kreuzchor, Dritter Knabe

Evan Rogister, Musikalische Leitung
Josef E. Köpplinger, Inszenierung
Walter Vogelweider, Bühnenbild
Dagmar Morell, Kostüme
Ricarda Regina Ludigkeit, Choreografie
Fabio Antoci, Licht
Jonathan Becker, Chor
Johann Casimir Eule, Dramaturgie

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden

MEHR INFORMATION & TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte

David Steffens, Sarastro
Manuel Günther, Tamino
Karel Martin Ludvik, Sprecher
Sophia Theodorides, Königin der Nacht
Lisa Wittig, Pamina
Mercy Malieloa, 1. Dame
Marie-Helen Joël, 2. Dame
Bettina Ranch, 3. Dame
Tobias Greenhalgh, Papageno
Christina Clark, Papagena
Rainer Maria Röhr, Monostatos

Wolfram-Maria Märtig, Musikalische Leitung
Ezio Toffolutti, Inszenierung
Patrick Jaskolka, Choreinstudierung
Ina Wragge, Dramaturgie

MEHR INFORMATION & TICKETS

Giuseppe Verdi: Aida

David Steffens, der König
Nadine Weissmann, Amneris
Maraike Schröter, Aida
N.N., Radames
Alexander Kiechle, Ramfis
Aris Argiris, Amonasro
Tea Trifković , Oberpriesterin
N.N., ein Bote

Guillermo García Calvo, Musikalische Leitung
Barbe & Doucet, Konzept / Dramaturgie / Bühne und Kostüme
Ingolf Huhn, Inszenierung
Henrik Victorin, Choreographie
Stefan Bilz, Chor
Johannes Frohnsdorf, Stückbetreuender Dramaturg

MEHR INFORMATION & TICKETS

Lauryna Bendžiūnaitė, Sopran
Annelie Sophie Müller, Mezzosopran
Ilker Arcayürek, Tenor
David Steffens, Bass

Stuttgarter Kammerorchester
Christopher Schumann, Dirigent

Ouvertüren, Arien und Ensembles aus Mitridate, re di Ponto, Idomeneo, Die Entführung aus dem Serail, Le nozze di Figaro, Così fan tutte, Don Giovanni, La clemenza di Tito

22 Bühnenwerke hat Mozart geschrieben. Zu seinen berühmtesten gehören zweifellos die Opern des »Da-Ponte-Zyklus« sowie »Die Zauberflöte«, die erst kurz vor seinem Tod uraufgeführt wurde. Mit »Le nozze di Figaro«, »Don Giovanni« und »Così fan tutte« schuf er einige der genialsten, hellsichtigsten und vielschichtigsten Musiktheaterwerke aller Zeiten. Lauryna Bendžiuˉnaite˙, Annelie Sophie Müller, Ilker Arcayürek und David Steffens sind regelmäßig in Mozart-Partien auf den großen Bühnen der Staatsopern in Stuttgart, München und Wien, der Semperoper Dresden oder bei den Salzburger Festspielen zu erleben. Sie bilden ein hochkarätiges Solisten-Quartett und bringen bei der Operngala im Forum am Schlosspark Arien und Ensembles aus Mozarts späten, berühmten Opern zur Aufführung. Daneben erklingen Werke, die in den Opernhäusern dieser Welt eher selten zu hören sind, jedoch zum Vollkommensten gehören, was Mozart geschrieben hat, und wahrlich fantastische Musikschätze sind.

MEHR INFORMATION & TICKETS
 

KONTAKT

Vertretung: Welt

IM FOKUS

DAVID STEFFENS | Fafner in Stuttgarts „Siegfried“
09Okt2022
DAVID STEFFENS | Fafner in Stuttgarts „Siegfried“

David Steffens gibt im neu einstudierten „Siegfried“ in Stuttgart sein Rollendebüt als Fafner, bevor er im März kommenden Jahres auch erstmals als Hunding in "Die Walküre" zu hören sein wird. 

ZUM ARTIKEL
DAVID STEFFENS als Mephistopheles in Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“
11Jul2022
DAVID STEFFENS als Mephistopheles in Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“

Zum Abschluss der Stuttgarter Spielzeit steht David Steffens in drei konzertanten Aufführungen von Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“ als Mephistopheles auf der Bühne des Ludwigsburger Forums am Schlosspark und der Stuttgarter Liederhalle.

ZUM ARTIKEL
DAVID STEFFENS zu Gast bei der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart
08Jul2022
DAVID STEFFENS zu Gast bei der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart

Im Rahmen des dem Gesamtoeuvre Hugo Wolfs gewidmeten Zyklus „Der ganze Wolf“ gestaltet David Steffens einen Ensemble-Liederabend bei der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart.

ZUM ARTIKEL