NEWS

Werner Güra © Marie Capesius
Werner Güra © Marie Capesius

06.05.2022

WERNER GÜRA mit Konzerten in Barcelona, Köln und Genf

Werner Güra ist mit seinem schlank geführten, zärtlichen Tenor und aufgrund seiner Wortdeutlichkeit und Wandlungsfähigkeit einer der gefragtesten Solisten seines Stimmfachs im Bereich Konzert und Oratorium.

Seine Interpretation des Lobgesangs von Mendelssohn mit den Berliner Philharmonikern unter Sir John Eliot Gardiner begeisterte im März Publikum und Presse. Ende April folgten eine weitere Aufführung dieses Werks in Vicenza mit der Cappella Andrea Barca unter Sir András Schiff sowie ein Ensemble-Abend mit Brahms‘ Liebeslieder-Walzer.

Nun ist Werner Güra zu Gast im L'Auditori in Barcelona und wird hier in drei Konzerten mit Beethovens Missa Solemnis zu erleben sein. Darauf folgt ein Auftritt in der Kölner Philharmonie mit Schumanns Oratorium Das Paradies und die Peri unter der Leitung von Jérémie Rhorer mit dessen Orchester Le Cercle de l’Harmonie. Dieses Konzert kann zu einem späteren Zeitpunkt als Video-On-Demand abgerufen werden – dazu finden sie mehr Informationen hier.

Im Juni haben Sie in Genf die Chance, Werner Güra mit dem Originalklang Ensemble Gli Angeli Genève in der Victoria Hall mit Haydns Oratorium Die Schöpfung zu hören, gefolgt von Mendelssohns Paulus mit der Akademie für Alte Musik Berlin im Rahmen des Rheingaufestivals.

Weitere Konzerttermine von Werner Güra und Informationen finden Sie hier.

 

TERMINE

6., 7., 8. Mai 2022
BARCELONA | L' Auditori

28. Mai 2022
KÖLN | Kölner Phillharmonie 

13. Juni 2022
GENF | Victoria Hall

KÜNSTLER_INNEN